Zum Inhalt springen
Fotolia_34263753_L.jpg

Iran

Glanzlichter des alten Persien

Reiseübersicht:

Eine Reise in den Iran bedeutet einen Streifzug durch nahezu fünftausend Jahre Kultur- und Weltgeschichte: Bedeutende archäologische Funde, die gewaltige Palastanlage des antiken Persepolis oder die Feuertempel der Zarathustra-Anhänger, die Brücken und herrlichen Moscheen von Isfahan, die Paradiesgärten von Shiraz, die Windtürme von Yazd, die Geisterstadt Bam und die grandiosen Bauwerke der klassisch-islamischen Epoche zeugen von einer großartigen Kultur und Vergangenheit des Irans, die es zu entdecken lohnt.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 11 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Reiseziel: Isfahan, Teheran, Yazd, Shiraz
Reise-ID: AFO 0013
Veranstalter: StudyTours

Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen in Teheran
Flug von Frankfurt nach Teheran. (Flugdauer ca. 5 Stunden) Ankunft spätabends und Begrüßung durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Übernachtung in Teheran.

2. Tag: Teheran - Shiraz
Besichtigung von Teheran. Eindrucksvoll am Fuße des Elbursgebirges mit dem schneebedeckten Vulkan Damawand (5.671m) gelegen, ist Teheran zu einer hochmodernen Großstadt mit großzügigen Parkanlagen und Gärten, mit Platanen gesäumten Straßen geworden. Besuch des Nationalmuseums, das eine hervorragende Einführung in alle Epochen der persischen Kulturgeschichte bietet. Sie sehen auch das Glas-und Keramikmuseum, in dem seltene in Persien hergestellte Glas- und Keramikobjekte von der Antike bis zur Neuzeit, aber auch europäische Arbeiten aus dem 18. und 19. Jh. ausgestellt werden. Die ältesten Ausstellungsstücke stammen aus dem 6. Jahrtausend v. Chr. Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen und Flug nach Shiraz. Übernachtung Shiraz.

3. Tag: Ausflug nach Persepolis / Pasargade
Ausflug in das 40 km entfernte Persepolis (UNESCO-Kulturerbe) mit den imposanten Überresten der Palastresidenz aus der Zeit der antiken Achämeniden-Könige. Rundgang durch die Paläste mit den kunstvollen Reliefs und zum Palast der Hundert Säulen, von Alexander dem Großen zerstört. Weiterfahrt nach Naghsch-e-Rustam und Pasargade, der antiken Hauptstadt mit den eindrucksvollen Felsengräbern der sassanidischen Herrscher und dem Feuerheiligtum. Übernachtung Shiraz.

4. Tag: Shiraz, Stadt der Dichter
Ganztägige Besichtigung in Shiraz, der Stadt der Dichter und Philosophen. Inmitten einer grünen Oase am Fuße der einst so berühmten Weingärten gelegen, gleicht Shiraz einem blühenden Blumengarten, der von Bachläufen und Quellen aus den umliegenden Gebirgen bewässert wird. Sie sehen das Schahe Tscheragh Heiligtum, das Mausoleum des Dichters Hafiz, das Khadjuye Kermani Mausoleum, die Nassir-Almolk Moschee und den Eram Garten. Weitere Übernachtung Shiraz.

5. Tag: Shiraz - Kerman
Fahrt nach Kerman. Unterwegs in Sarvestan Besichtigung der Überreste des sassanidischen Palastes von Bahram V. Übernachtung Kerman.

6. Tag: Ausflug nach Bam
Eindrucksvoller Tagesausflug an den Rand der Wüste. Besuch der terrassenförmig angelegten Schahgärten und Besichtigung des Mausoleums von Namatullah Vali in Mahan. Weiter nach Bam, die Geisterstadt in der Wüste, eine Oase, die plötzlich wie eine Täuschung aus der Wüste auftaucht. Spaziergang durch die verlassene mittelalterliche Stadt mit Lehmhäusern und Zitadelle. Übernachtung Kerman.

7. Tag: Kerman - Yazd
Vormittags Besichtigung von Kerman, eine der schönsten iranischen Städte und berühmt für die Teppichherstellung. Sie besuchen den Ganj-Ali-Khan-Komplex im alten Stadtzentrum. Hier finden sich ein öffentliches Bad mit atemberaubenden Fresken, ein Basar, eine Moschee und vieles mehr. Weiterfahrt über Rafsandschan, das Zentrum des Pistanzienanbaus nach Yazd. Übernachtung Yazd.

8. Tag: Yazd - Isfahan
Besichtigung der Stadt Yazd mit den berühmten Windtürmen. Eine einzigartige Architektur, die in den Häusern für Kühlung und Belüftung sorgt. Yazd ist außerdem das Zentrum des Zoroastrismus - einer der ältesten Religionen der Welt, und die einstige Staatsreligion Persiens bis zum Aufkommen des Islams. Besuch der Freitagsmoschee, des Mausoleums der zwölf Imame sowie des Basars. Nachmittags Weiterfahrt nach Isfahan. Übernachtung in Isfahan.

9. Tag: Isfahan
Ganztägige ausführliche Besichtigung Isfahan. Diese wunderschöne Stadt vermittelt mit ihren Moscheen, Brücken und Gartenanlagen einen Eindruck der iranischen Kunst und Kultur des Mittelalters. Die Sehenswürdigkeiten sind zahlreich: die Freitagsmoschee, die architektonisch interessanteste Moscheeanlage Irans, die Imammoschee, die frühere Schahmoschee mit den berühmten türkisfarbenen Kuppeln. Schlendern Sie über den zweitgrößten Platz der Welt - den Naqsh-e-Jahan-Platz oder auch Imam-Platz. Von dort aus erstreckt sich ein wahres Labyrinth an Gassen, die über den riesigen Basar führen. Fahrt ins Armenierviertel Dscholfa mit der Vank Kathedrale und einem Museum, sowie der alten Brücke über den Ewigen Fluss. Übernachtung in Isfahan.

10. Tag: Isfahan - Teheran
Weitere Besichtigungen in der herrlichen Stadt. Auf dem Programm stehen die Scheich-Lutfullah-Moschee, der Ali-Qapu-Palast mit zauberhaften Gravuren, Mosaiken und Wandgemälden und der 40- Säulen-Palast. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug zurück nach Teheran.

11. Tag: Rückflug
Morgens Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. Ankunft gegen Mittag.


Zurück