Zum Inhalt springen
Athen und die klassischen Stätten des Altertums, 8-tägige Standortreise Zentralgriechenland

Zentralgriechenland

Athen und die klassischen Stätten des Altertums, 8-tägige Standortreise

Reiseübersicht:

Griechenland, das klassische Hellas, ist und bleibt nicht nur für den kunstgeschichtlich und archäologisch interessierten Reisenden ein sehr lohnendes Ziel. Nicht nur die großen bekannten Sehenswürdigkeiten wie die Akropolis in Athen oder die Orakelstätte von Delphi, sondern auch die vielen kleinen Ortschaften und pittoresken Bergdörfer sowie die zahlreichen Inseln haben ihre Altertümer, ihre abwechslungsreiche und bunte Geschichte und ihre Brauchtümer. Die Vielfalt der Landschaft, der Lebensweise und der Kultur bietet jedem das, was er erleben möchte.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 8 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100207
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Griechenland

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise
Flug von Deutschland nach Athen. Begrüßung am Flughafen und Transfer (ca. 2 Stunden) zum schönen 4-Sterne Strandhotel Galini bei Kammena Vourla, das für sieben Nächte das Zuhause Ihrer Gruppe sein wird. Das Frühstück und Abendessen wird in diesem Hotel in Buffetform serviert.

2. Tag Tagesausflug nach Delphi
Abfahrt um 08.30 Uhr in Richtung Delphi. Die Strecke führt vorbei am Bergdorf Arachova, das am Südhang des Parnass hoch über der Pleistos-Schlucht förmlich klebt. In der Orakelstätte von Delhi, hoch über dem Golf von Korinth gelegen, werden folgende Hauptattraktionen dieser bedeutenden Ausgrabungsstätte besichtigt: die Kastalische Quelle oberhalb der Straße am Fuß einer Schlucht, die Marmaria-Terrasse mit Resten des Tempels der Athena Pronaia, der berühmte Tholos, ein prachtvoller Rundbau aus Marmor, das Theater, der Apollontempel und das Museum, das u.a. den bronzenen Wagenlenker von Sotades, Einzelteile vom Schatzhaus der Athener und Skulpturenfriese beherbergt. Rückfahrt zum Hotel um ca. 16.30 Uhr.

3. Tag Tagesausflug - Bootsfahrt zur Insel Skiathos
Abfahrt um 07.30 Uhr, Bustransfer zum Hafen. Einschiffung und Abfahrt des Schiffes um ca. 09.15 Uhr nach Skiathos, Dauer der Bootsfahrt ca. 3 Stunden. Erster Stopp ist die Stadt Skiathos mit ihrer touristischen Strandpromenade und der malerischen Altstadt. Nach der Mittagspause Zeit zum Bummeln, Aufenthalt ca. 2,5 Stunden. Das nächste Ziel ist der berühmte Sandstrand von Koukounaries. Aufenthalt am Strand und je nach Wetterlage Badegelegenheit. Nachmittags Rückfahrt zum Hafen und danach zum Hotel. (Ankunft Hotel um
18.30 Uhr ohne Badestopp, bzw. um 20.30 Uhr mit Badestopp).

4. Tag: Zur freien Verfügung oder fakultativ Pilion-Bergdörfer
Der fakultative Tagesausflug zu den wunderschönen Pilion-Bergdörfern beginnt um 08.30 Uhr. Vorbei an Lamia und vorbei an der Küstenstadt Almiros geht es nach Volos. Nach einem Spaziergang auf der Hafenpromenade Weiterfahrt um ca. 11.00 Uhr nach Portaria, das zu den schönsten traditionellen Dörfern Zentralgriechenlands zählt. Besichtigung der einmaligen Bauarchitektur der Ortschaft und Spaziergang durch die Gassen. Das nächste Ziel ist der sehr schön gelegene Ort Makrynitsa. Hier genießen Sie dann gemeinsam in einer Taverne ein typisches Meze-Essen (eine Vielzahl von kleinen, feinen Spezialitäten, dazu ein Ouzo oder ein Cypero). Im Laufe des Nachmittags dann Rückfahrt zum Hotel mit Ankunft gegen ca. 17.30 Uhr.

5. Tag: Tagesausflug Meteora-Klöster
Abfahrt um 08.00 Uhr. Über Karditsa, Trikala und Kalambaka führt die Fahrt zu den auf gigantischen Felsformationen gebauten Meteora-Klöstern (in der Luft schwebende Klöster), die nach ihrer einzigartigen Lage auf den Gipfeln steiler Konglomeratfelsen so benannt wurden. Vom 11. Jh. an lockte die Hoffnung, in der Einsamkeit Gott auf mystische Weise zu erfahren, Einsiedler auf die Felsen. Im 14. Jh. entstanden die ersten Klöster und im 16. Jh. war deren Zahl auf 24 angewachsen, die in dieser Blütezeit zu großem Wohlstand gelangten. Von den jetzt noch 5 bewohnten Klöstern werden zwei besichtigt, zudem steht der Besuch einer Ikonenwerkstatt auf dem Programm. Rückfahrt zum Hotel, Ankunft gegen ca. 18.30 Uhr.

6. Tag: Tagesausflug nach Athen
Um 08.00 Uhr Abfahrt in südlicher Richtung nach. Stadiums, der Agora und aller angrenzenden Sehenswürdigkeiten. Um die Mittagszeit Aufenthalt in der schönen Altstadt Plaka. Hier Zeit zur freien Verfügung für ein individuelles Mittagessen oder für einen Bummel durch die malerischen Gassen. Am Nachmittag Besuch des Neuen Museums von Athen. Eröffnet wurde dieses Museum im Juni 2009 mit dem altgriechischen Spruch: Hier wohnt die Athenische Göttin, nichts Böses kann eintreten. Der Bau des vom Schweizer Architekten Bernard Tschumi weitgehend aus Glas und Stahl konzipierten Museums dauerte elf Jahre. Die Exponate werden auf drei Etagen und einer Ausstellungsfläche von 14.000 Quadratmetern präsentiert. Rückfahrt zum Hotel, Ankunft gegen ca. 19.00 Uhr.

7. Tag: Zur freien Verfügung oder fakultativ Land und Leute auf Euböa
Der fakultative Tagesausflug beginnt um 08.15 Uhr und hat die zweitgrößte Insel Griechenlands Euböa zum Ziel. Nach kurzer Fahrt wird der Hafen von Arkitsa erreicht. Einschiffung und Abfahrt der Fähre um 09.15 Uhr. Nach ca. 50 Minuten erreicht das Schiff die berühmte Thermenstadt Aidipsos. Dies ist Griechenlands größter und bekanntester Kurort mit ca. 3.000 Einwohnern und rund 80.000 Fremdenbetten. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt geht es weiter entlang der Küste zum Fischerdorf Limni. Nach einer Pause Weiterfahrt zum Wallfahrtsort Prokopi. Besuch der Kirche des Heiligen Ioannis und Mittagspause. Am Nachmittag führt die Strecke über schöne Bergstraßen nach Chalkis. Die Meerenge zwischen Euböa und dem griechischen Festland wird bei Chalkis, wo sie mit nur 40 m am engsten ist, Euripos-Kanal genannt. Hier kann man die ungewöhnlich stark ausgeprägten Gezeitenwechsel, die bereits seit der Antike großes Interesse finden, sehr gut beobachten. Dabei wechselt die Strömung häufig und sehr plötzlich ihre Richtung bei gleichbleibender Stärke. Besuch der Burg Kastro und Zeit zur freien Verfügung vor der Rückfahrt über die Nationalstraße zum Hotel nach Kamena Vourla. Ankunft gegen ca. 18.30 Uhr.

8. Tag: Rückflug
Frühstück im Hotel, Transfer zum Flughafen Athen. Rückflug nach Deutschland.


Zurück