Zum Inhalt springen
Kultur- und Wanderreise auf der Silberstraße Vía de la Plata

Vía de la Plata

Kultur- und Wanderreise auf der Silberstraße

Reiseübersicht:

Jakobusfreunde zieht es immer wieder auf den Weg nach Santiago de Compostela. Einer der Wege führt von Sevilla dorthin, ein geschichtsträchtiger Weg: Römer haben Straßen gebaut, die später von den Muslimen bei ihrer Invasion von Süden benutzt wurden. Die christlichen Truppen haben diese Straßen in der Reconquista benutzt, und Jakobspilger nutzten sie und die damit verbundene Infrastruktur. Die Kunst am Weg - Baukunst, Malerei, Bildhauerei... gibt Zeugnis von einem europäischen Kulturaustausch, der auch von den muslimischen Besatzern profitiert hat. Und in unseren Tagen erfreut sich die Via de la Plata zunehmender Beliebtheit unter alten Jakobspilgern, ist dort doch noch die Härte des Weges mit seinem Charme und die unmittelbare Begegnung mit den Menschen in den Dörfern zu erleben. Vom sonnigen Andalusien führt unser Weg durch die Extremadura und an der Nord-grenze von Portugal vorbei nach Santiago. Neben den eindrucksvollen Zeugnissen der Geschichte soll die Landschaft in täglichen Wanderungen von ca. zwei Stunden erlebt werden. Kirchen am Weg werden Orte der Besinnung auf das christliche Erbe des Landes, um das die Bevölkerung Jahrhunderte gekämpft hat, sein.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 12 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100352
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Spanien
Themenreise
Wanderreise

Reiseverlauf:

1. Tag: Flug nach Sevilla
Fluganreise ab Deutschland nach Sevilla. Transfer zu Ihrem Hotel und Zimmerbezug für die ersten zwei Nächte.

2. Tag: Sevilla
Bei einem geführten Stadtrundgang lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der andalusischen Hauptstadt kennen. Besuch der Casa de Pilatos, einem der schönsten Mudejar-Paläste in Sevilla und Besichtigung der mächtigen Kathedrale mit dem Turm Giralda, einem Meisterwerk hispano-maurischer Kunst.

3. Tag: Sonniges Andalusien
Sie reisen heute nach Santiponce und besuchen die römischen Ausgrabungen von ltalica. Wanderung am Monasterio de Tentudia. In Zafra Stadtrundgang, u. a. mit Besichtigung der Kirche Nuestra Senora de la Candelaria. Weiterreise zum Übernachtungsort Merida.

4. Tag: Extremadura
Stadtrundgang mit Besuch des Römischen Theaters, des Amphitheaters und Diana-Tempel, sowie des Trajansbogens. Vom römischen Stausee Proserpina wandern Sie nach Carrascalejo und reisen weiter zur westgotischen Kirche Santa Lucia de Trampal und zur Übernachtung nach Cáceres, dem Gründungsort des Santiago-Ritterordens.

5. Tag: Die Römerstraße
Bei einem Stadtrundgang in Cáceres besuchen Sie die gotische Kathedrale Santa Maria, den Bischofspalast, die Santiago-Kirche und die Zisterne im Veleta-Palast. Weiterreise nach Galisteo mit Rundgang durch das sehenswerte Städtchen. Von Carcaboso aus Wanderung zum Arco de Cáparra, hier erwartet Sie der Bus und Sie reisen über Banos de Montemayor nach Béjar. Hotelbezug.

6. Tag: Salamanca
Wanderung vom Béjar-Pass auf der Römerstraße zum Rio Cuerpo de Hombre und über die Puente de la Magdalena und Weiterfahrt durch die Berge nach Salamanca. Einzug nach Salamanca zu Fuß über die Römerbrücke, vorbei an der mozarabischen Santiago-Kirche. Hotelbezug. Am Nachmittag Stadtrundgang mit Besuch der Alten und Neuen Kathedrale, Universität und Casa de las Conchas.

7. Tag: Puebla de Sanabria
Durch das Bergland reisen Sie nach Zamora. Von den insgesamt 19 Kirchen besuchen wir die romanische Kathedrale (12.Jh.) und die Kirche Santiago del Burgo (12. Jh.) Weiterfahrt nach Santa Marta de Tera und Besuch der romanischen Kirche mit der ältesten Darstellung des Santiago als Pilger. Wanderung zur Ruine des ältesten Zisterzienser-Klosters Moreruela (12. Jh.) und Weiterreise nach Puebla de Sanabria mit alter Festungsanlage (15. Jh.).

8. Tag: Grünes Galicien
Reise über den Padornelo-Pass und La Gudina, am Stausee de las Portas vorbei nach Campobecerros. Wanderung über den Porto Camba nach Laza. Weiterfahrt nach Xunqueira de Ambia. Besuch des Klosters Santa Maria la Real mit Kreuzgang und einer Virgen Peregrina. Im Anschluss Weiterreise zu Ihrem Übernachtungsort nach Ourense und Besuch der Kathedrale (12./13. Jh.).

9. Tag: Ultreia - auf zum Ziel!
Besuch des Klosters Oseira. Weiterreise nach Prado und Wanderung über eine mittelalterliche Brücke nach Taboado. Sie machen einen kleinen Abstecher zur Kapelle Santiaguiño und reisen weiter zur Colegiata de Santa Maria del Sar. Das Ziel ist erreicht: Einzug nach Santiago de Compostela zu Fuß und Besuch der mächtigen Kathedrale. Hotelbezug für drei Nächte.

10. Tag: Santiago de Compostela
Führung um und durch die Kathedrale, Teilnahme am Pilgergottesdienst und genügend Zeit für einen Spaziergang durch die Altstadt mit ihren schönen Kirchen, Klöstern, Hospitälern und Gassen.

11. Tag: Kap Finisterre
Tagesausflug nach Padrón. Hier soll das Boot des Santiago gelandet sein. An der Iglesia Parroquial sehen Sie den Stein, an welchem das Boot festgemacht wurde. Weiterreise nach Noia mit der interessanten Kirche San Martin. Anschließend gelangen Sie zum Kap Finisterre, ans Ende der Welt.

12. Tag: Rückflug
Transfer zum Flughafen und Rückflug von Santiago de Compostela nach Deutschland.


Zurück