Zum Inhalt springen
Zauber orientalischer Kulturen Usbekistan

Usbekistan

Zauber orientalischer Kulturen

Reiseübersicht:

Usbekistan, Land der legendären Seidenstraße, der Wüsten, Steppen und Oasen, der großen orientalischen Städte, die mit ihren Palästen und Moscheen, Medresen, Minaretten und Mausoleen vielerorts noch immer den Charme des Morgenlandes versprühen und an Märchen aus 1001 Nacht erinnern. Lassen Sie mit uns Ihren Traum vom Orient wahr werden und nehmen Sie teil an unserer Reise in dieses faszinierende, aufregende Land in Zentralasien!

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 10 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100300
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Asien
Osteuropa

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise Deutschland - Taschkent
Flug von Frankfurt nach Taschkent. Am Flughafen Empfang durch einen deutsch sprechenden Guide und Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Taschkent.

2. Tag: Taschkent
Nach dem Frühstück Rundfahrt in der Hauptstadt Usbekistans. Sie ist noch durch die sowjetische Architektur der 70er Jahre geprägt, Orient und Europa treffen im Stadtbild auf engstem Raum zusammen hier die Lehmhäuser der Altstadt, dort der gläserne Sportkomplex, verschleierte und Designermode tragende Frauen nebeneinander. Ein Bummel durch die Altstadt führt zur Kukeldash-Medrese, zum Kaffal-Schachi-Mausoleum (von außen), zur Barak-Chan-Medrese (von außen) und in den Basar von Taschkent. Auf dem Programm steht auch eine Fahrt mit der Metro, auf die Taschkent besonders stolz ist und deren Stationen sehr schön gestaltet sind (Achtung: fotografieren verboten!). Abendessen und weitere Übernachtung in Taschkent.

3. Tag: Taschkent - Samarkand
Morgens Abreise aus Taschkent, Busfahrt nach Samarkand. Die Perle des Ostens oder auch der Spiegel der Welt genannt, verzaubert mit unzähligen blauen Kuppeln, imposanten Baudenkmälern und bezaubernden orientalischen Plätzen. Nach Ankunft Bezug der Zimmer im Hotel. Am Nachmittag erste Besichtigungen in der 2700 Jahr alten Stadt an der legendären Seidenstraße, die bis heute nichts von ihrer Faszination verloren hat. Heutiges Ziel ist der Registan Platz, der auf drei seiner vier Seiten von prachtvollen Medresen umgeben ist. Der Registan ist das bekannteste Symbol Usbekistans und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.Abendessen und Übernachtung in Samarkand.

4. Tag: Samarkand
Fortsetzung der Besichtigungen in Samarkand. Das Gur Emir Mausoleum wurde bis Mitte des 15. Jh. als Grabstätte der Timuriden errichtet. Die Bibi Chanim Moschee, erbaut von Timur zu Ehren seiner Lieblingsfrau, gilt als die größte und schönste Moschee Mittelasiens. Den Vormittag beschließt ein Bummel durch den Basar.Am Nachmittag Besichtigung der bemerkenswerten Nekropole Shohizinda, bestehend aus 11 Mausoleen, die in Etappen zwischen dem 14. bis 15. Jahrhundert erbaut wurden. Abschließend Besuch der Ulugbek Sternwarte im Nordosten der Stadt. Abendessen in einem Privathaus. Weitere Übernachtung in Samarkand.

5. Tag: Samarkand - Schachrisabs - Buchara
MorgensAbreise aus Samarkand und Fahrt durch die Steppe nach Schachrisabs. Im Geburtsort Tamerlans sind folgende Besichtigungen vorgesehen: Ak-Sarai Ensemble (Ruinen des Sommerpalastes von Tamerlon), Hasreti-Imam-Mausoleum und Kok Gumbas Moschee. Anschließend Weiterfahrt in die Oase Buchara, inmitten von Wüstensand gelegen. NachAnkunft Bezug der Zimmer im Hotel,Abendessen und Übernachtung in Buchara.

6. Tag: Buchara
Ganztägige Besichtigung der Stadt Buchara, die eine der am besten erhaltenen Altstädte des Orients ist. Als ein Zentrum an der Seidenstraße trafen sich auf den Basaren und in den Karawansereien der Stadt Menschen aus aller Welt. Diese Vergangenheit ist noch heute in der Altstadt zum Greifen nahe. In der 2500 Jahre alten Stadt der Heiligen stehen heute folgende Besichtigungen auf dem Programm: Labi-Hauz Komplex, Moschee Magoko-Attori, Marktkuppelbauten, Moschee und Minarett Kalon, Medrese Mir-e Arab, Koranschulen von Ulugbek und Abdulasiz Chan. Das heutige Abendessen mit Folklore wird in der Medrese Nadir Devon Begi eingenommen. Dieses Gebäude wurde als Karawanserei geplant und ausgeführt. Kurz vor Abschluss der Bauarbeiten ritt jedoch der Chan durch die Straßen und lobte die schöne Medrese. Da sich Chane nie irren, wurde aus der geplanten Karawanserei eben eine Medrese. Weitere Übernachtung in Buchara.

7. Tag: Buchara
Fortsetzung der Stadtbesichtigung. Heute stehen auf dem Programm: Ark Zitadelle, Torhaus Chor Minor und das Mausoleum der Samaniden. Anschließend Besichtigung des Sommerpalastes des letzten Emirs. Abendessen in der Medrese Madorichan oder im Hotel. Weitere Übernachtung in Buchara.

8. Tag: Buchara - Urgentsch
Nach dem Frühstuck Abreise aus Buchara und Fahrt vorbei an Oasen durch die Kyzyl Kum Wüste. Entsprechend der Wetterlage findet ein Picknick entweder am Amur Darja oder in der Wüste statt. Ziel des Tages ist Urgentsch. Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Urgentsch - Ausflug Chiwa - Rückflug Urgentsch -Taschkent
Orient pur bietet am heutigen Vormittag der Ausflug in die Oasenstadt Chiwa in der Karakum -Wüste. Stadtbesichtigung: Moscheen, Medresen, Paläste, Mausoleen. Mittagessen im Sommerpalast Tosa-Bog. Am Nachmittag Transfer nach Urgentsch und Flug zurück nach Taschkent. Transfer zum Hotel. Hotelbezug. Abschieds-Abendessen im Restaurant oder in einem Privathaus. Übernachtung in Taschkent.

10. Tag: Rückflug nach Deutschland
Kleines Frühstuck vor dem Transfer zum Flughafen von Taschkent, Früher Rückflug nach Frankfurt.


Zurück