Zum Inhalt springen
Zwischen Orient und Okzident Standortreise Andalusien

Standortreise Andalusien

Zwischen Orient und Okzident

Reiseübersicht:

Als Grenze zwischen Europa und Afrika, dem Atlantischen Ozean und dem Mittelmeer, wurde Andalusien durch die Jahrhunderte von zahlreichen Kulturen begehrt. Die Fläche Andalusiens macht mit 87.268 Quadratkilometern 17,3% der Gesamtfläche Spaniens aus, und ist damit das größte Bundesland. Andalusien ist ein Land der Kontraste. Die Unterschiedlichkeit der vorhandenen Landschaften reicht von den warmen Tälern des Guadalquivir, über die laubreichen Mittelgebirge, die Vulkanlandschaften, wie die Wüste von Tabernas, bis hin zu den weißen, schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada. Entlang des fast 900 km langen andalusischen Küstenstreifens finden wir zahlreiche Ortschaften und Strände, die sicherlich alle Besucher erfreuen werden.All dies zusammen bildet ein abwechslungsreiches Angebot, das von den Sehenswürdigkeiten der großen Städte, bis zu den malerischen kleinen Dörfern reicht, die stets Inspirationsquelle aller möglichen Künstler sind.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 8 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100230
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Spanien

Reiseverlauf:

1. Tag:
Ankunft in Malaga und Empfang durch die örtliche Reiseleitung. Fahrt zum Hotel in Fuengirola, Ihrem Standort für diese Reise.

2. Tag:
Ein Höhepunkt jeder Andalusien-Reise ist der Besuch der maurischen Königsstadt Sevilla. Sie ist nicht nur Hauptstadt Andalusiens, sondern wegen ihrer prächtigen Barockfassaden und Baudenkmäler auch die Perle unter südspanischen Städten. Auf der Stadtrundfahrt wird zunächst die Kathedrale Santa Maria (drittgrößte Kathedrale in Europa) mit dem Glockenturm Giralda besichtigt. Dann geht es vorbei an der Plaza de España und am Maria-Luisa-Park mit der prächtigen Gartenanlage zum königlichen Schloss Alcazar. Ein Spaziergang durch das romantische Altstadtviertel Sevillas, Barrio Santa Cruz, rundet diesen Tag ab.

3. Tag:
Kurz hinter Marbella beginnt eine reizvolle Landschaft, die bizarre Bergwelt Andalusiens. Das erste Ziel auf diesem Ausflug ist Ronda, eine der schönsten und ältesten Städte Spaniens. Sie ist auf einem 780 m hohen Felsplateau erbaut, wird durch eine 100 Meter tiefe Schlucht geteilt und erhält so ein einmalig wild zerklüftetes Panorama. Die Sehenswürdigkeiten befinden sich allesamt auf der südlichen Altstadtseite. Besichtigt wird u.a. die Stierkampfarena, eine der ältesten Spaniens. Die Rückfahrt ins Hotel führt über die berühmten weißen Dörfer.

4. Tag:
Marbella, einer der exklusivsten Ferienorte in Europa, ist auch bei königlichen Familien und Filmstars beliebt. Ein Rundgang zeigt die malerische Altstadt mit schönen Gassen, Plätzen, schicken Läden, Restaurants usw. Das Museo de Grabado Contemporaneo zeigt einige von Picassos bekanntesten Werken (wechselnde Ausstellungen). Der Hafen von Puerto Banus ist mit seinen Luxusyachten der reichste Hafen Spaniens.

5. Tag:
Cordobas Herzstück ist das jüdische Viertel westlich der Mezquita. Es scheint als habe sich seit dem 10. Jahrhundert, als dies eine der bedeutendsten Städte der westlichen Welt war, wenig verändert. Schmiedeeiserne Arbeiten schmücken die Gassen, die zu schmal fürAutos sind und in denen Silberschmiede in ihren Werkstätten arbeiten. Besucht wird die Mezquita (Moschee) aus dem 12. Jahrhundert, welche die Macht des Islam auf der iberischen Halbinsel verkörpert. Hervorzuheben sind die Bögen und Säulen der Mezquita, der Mihrab und die Capilla de Villaviciosa. Auf dem Rundgang sehen Sie außerdem die Synagoge aus dem 14. Jahrhundert, deren Wände mit hebräischen Schriften bedeckt sind.

6. Tag:
Der heutige Tag steht ganz zu Ihrer freien Verfügung. Verbringen Sie ihn z.B. ganz entspannt am Strand oder nutzen Sie die Hoteleinrichtungen. Sie können den Tag auch nutzen, um z.B. Malaga auf eigene Faust zu erkunden. Am Abend Besuch einer Flamencoshow.

7. Tag:
Eingehende Besichtigung von Granada, welche die berühmte Alhambra einschließt. Das schmucklose Äußere der mächtigen maurischen Palastfestung, die oberhalb von Granada thront, verheimlicht die prachtvoll-eleganten Räume, die romantischen Höfe und die bezaubernden Gärten hinter den Mauern. Während des Rundgangs durch die Altstadt besichtigen Sie natürlich auch die Königskapelle.

8. Tag:
Transfer zum Flughafen Malaga und Rückflug nach Deutschland.


Zurück