Zum Inhalt springen
 Spirituelle Kraftplätze in Irland

Spirituelle Kraftplätze in Irland

Gruppenreise

Reiseübersicht:

...folgt in Kürze...

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 8 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100223
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Irland

Reiseverlauf:

1. Tag: Ankunft Dublin / Ausflug Newgrange / Monasterboice
Am frühen Vormittag Flug nach Dublin. Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Ihrem Busfahrer, dann Fahrt vom Flughafen aus in nördlicher Richtung entlang des River Boynes zur ersten Besichtigung der Reise nach Newgrange und/oder Knowth (je nach Verfügbarkeit). Die vermutlich 5.000 Jahre alten, begehbaren Ganggräber zählen zu den bemerkenswertesten ihrer Art in ganz Europa. Diese Megalithbauten dienten der genauen Bestimmung der Sonnenfeste im Jahreslauf. Gleichzeitig symbolisierten sie den fruchtbaren, Leben spendenden Leib der Erdengöttin. Über dem Eingang von Newgrange befindet sich eine zweite Öffnung, durch die am 21. Dezember, am Tag der Wintersonnenwende, die ersten Lichtstrahlen für etwa 17 Minuten direkt in die innere Grabkammer leuchten. Monasterboice liegt ganz in der Nähe und sollte nach Möglichkeit ebenfalls besucht werden. Höhepunkt dieser Klosteranlage sind zwei gut erhaltene Hochkreuze. Das Muirdeach Kreuz entstand um 900 und zählt zu den schönsten Irlands. Das Tall Kreuz stammt aus dem 10. Jahrhundert und gehört zu den größten Irlands. Anschließend Fahrt zum Hotel in oder bei Dublin,Abendessen.

2. Tag: Dublin / Wicklow / Glendalough / Kilkenny
Nach dem Frühstück Weiterreise in Richtung Süden. Nur wenige Kilometer von Dublin entfernt liegt Wicklow, bekannt als der Garten Irlands. Der Weg führt nach Glendalough, einer idyllischen Klosteranlage im Tal der zwei Seen. Dies ist einer der malerischsten Schauplätze in den Wicklow Bergen und eine der bedeutendsten altertümlichen Klostersiedlungen Irlands. Der bezaubernde Ort liegt im Tal der zwei Seen, umgeben von steilen bewaldeten Hängen. Das Kloster wurde im 6. Jahrhundert vom Heiligen Kevin gegründet und war trotz vieler Plünderungen durch die Wikinger 600 Jahre lang ein blühendes Anwesen. Ein guter Ausgangspunkt ist das Besucherzentrum, in dem die Geschichte des Klosters gezeigt wird. Anschließend geht es weiter in die wunderschöne mittelalterliche Stadt Kilkenny, bekannt für ihre romantischen, engen Gässchen. Besuchen Sie das Kilkenny Castle, das noch 3 der ehemals 4 mächtigen Rundtürme, majestätisch über dem River Nore gelegen, bewahren konnte.Abendessen und Übernachtung im County Kilkenny.

3. Tag: Kilkenny / Rock of Cashel / Kerry
Auf dem Weg ins County Kerry besichtigen Sie den bedeutenden Rock of Cashel. 60 Meter hoch über der Ebene auf einem Kalksteinfelsen erhebt sich eine der kirchen-und kunsthistorisch bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten Irlands. Bereits im 4. Jh. wurde der Felsen von den Königen von Munster befestigt, die von dort aus 700 Jahre lang herrschten. Im 5. Jh. soll der Heilige Patrick den Ort zum Bischofssitz gemacht haben und im Jahr 450 n. Chr. gelang es ihm, König Aengus zum christlichen Glauben zu bekehren und zu taufen. Im 11. Jahrhundert wurde der Besitz der Kirche vermacht, bald darauf wurde mit dem Bau der Cormac-Kapelle begonnen. Der große Rundturm erreicht eine Höhe von 28 m, sein Eingang liegt knapp 4 Meter über der Erde. Nach den Besichtigungen Weiterreise zum Hotel im County Kerry,Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Ganztagsausflug Ring of Kerry / Kenmare / Druids Circle
Genießen Sie heute eine eindrucksvolle Landschaft bei Ihrer Fahrt über den Ring of Kerry, eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Die atemberaubende Schönheit der Halbinsel Iveragh besteht in der großartigen Vielfalt der Kontraste zwischen dem vorherrschenden Element Wasser und seiner Umgebung: das Wasser der Flüsse, welches durch charmante Dörfer wie Sneem fließt, der Atlantische Ozean und seine Buchten, die bekannten Seen von Killarney im Herzen der MacGillyCuddy Berge oder auch der Regen, der die Landschaft in eine mystische Stimmung eintaucht. Das milde Klima, beeinflusst durch den Golfstrom, ermöglicht ein üppiges Wachstum von häufig überraschender Vegetation wie subtropischer Palmen. Im Frühling werden die Rhododendren Sie verzaubern. In der Nähe des Ortes Kenmare sehen Sie den Druids Circle, einen bronzezeitlichen Steinkreis aus 15 aufrecht stehenden Steinen. Der Legende nach wurden in ihm Menschenopfer gebracht. Während der Jahre der großen Hungersnot führten die Nonnen des St. Clares Konvents die Seidenspinnerei in Kenmare ein, um Arbeitsmöglichkeiten für die Mädchen und Frauen der Umgebung zu schaffen. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und weitere Übernachtung im County Kerry.

5. Tag: Kerry / Crag Caves / Lough Gur / Clare
Auf den heutigen Weg von Kerry ins County Clare steht ein Besuch der Crag Caves auf dem Programm. Wunderschöne Stalaktiten und Stalagmiten, deren natürliche Schönheit sich durch ein spezielles Beleuchtungssystem noch eindrucksvoller präsentiert, werden Sie hier bewundern können. Die Höhlen wurden erst 1983 entdeckt, als eine Wasserverschmutzung dazu veranlasste, die Quelle des örtlichen Flusses zu suchen. Der Höhleneingang war zwar seit Jahren bekannt, wurde bis dahin jedoch noch nie erforscht. Bei Holycross, südlich von Limerick liegt am bogenförmig verlaufenden Lough Gur eine Stätte vorgeschichtlicher Ausgrabungen. Als der See im vorigen Jahrhundert entwässert wurde, fand man Reste ehemaliger Besiedlungen. In einem Besucherzentrum am See, dem Stone Age Centre, werden diese zahlreichen Funde ausgestellt, so zum Beispiel ein Begräbnisplatz aus der Steinzeit, eine eindrucksvolle Kultstätte mit monumentalem Eingang oder mittelalterliche Bauwerke wie das Black Castle. Anhand von Modellen, grafischen Darstellungen und audio-visuellen Darbietungen erhält der Besucher entsprechende Hintergrundinformationen.Abendessen und Übernachtung im County Clare.

6. Tag: Ganztagesausflug Cliffs of Moher / Burren / Poulnabrone Dolmen
Erstes Ziel des Ausfluges sind die beeindruckenden Klippen von Moher. Die majestätischen und höchsten Klippen Irlands steigen vom Atlantischen Ozean 215 Meter auf und erstrecken sich auf einer Länge von mehr als 7 Kilometern. Von dieser Höhe können Sie die Aran Inseln und die Connemara-Berge bewundern sowie den vielen Seevögeln zuhören, die das Gebiet ab dem Frühjahr bevölkern. Das nächste Ziel ist der Burren, eine ungewöhnliche und einzigartige Region in Europa, gelegen im Norden des County Clare zwischen Ballyvayghan und Kilfenora. Burren bedeutet soviel wie riesiger Stein. Oft beschrieben als Mondlandschaft, ist der Burren ein Hochplateau aus porösem Kalkstein, mit einem weit verzweigten Höhlensystem, in dem das Regenwasser unterirdisch ins Meer fließt. In den Spalten der Karstflächen sammelt sich Erdreich und Feuchtigkeit und bietet einer vielseitigen Flora Nahrung. Unterwegs machen Sie Halt am Poulnabrone Dolmen, eines der besten Beispiele in Irland für ein so genanntes Portalgrab. Zwei aufrecht stehende Steine, die von der Höhe her zusammenpassen, bilden die Vorderseite der Grabkammer und, gemeinsam mit einem zum Teil gewaltigen Deckstein, scheinbar einen Türrahmen. Wahrscheinlich wurde der Poulnabrone Dolmen in der Jungsteinzeit zwischen 3.800 v.Chr. und 3.200 v.Chr. erbaut. Die eindrucksvolle Lage verleiht dem Ort eine besondere Atmosphäre. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und weitere Übernachtung im Clare Country.

7. Tag: Clare / Lough Derg / Holy Island / Dublin
Erste Station auf der heutigen Rückfahrt nach Dublin ist Lough Derg, der größte der Shannon Seen. Die Landschaft ist sehr interessant, das Südende des Sees säumen bergige Waldgebiete. Bootsfahrt nach Holy Island. Bereits ein vorchristlicher Kultplatz, wurde auf der Heiligen Insel im 6. Jahrhundert die erste christliche Niederlassung gegründet. Ein Rundturm, mehrere kleine Kirchenruinen und ein Holy Well zeugen unter anderem von dieser Vergangenheit. Auch diese zauberhafte Insel gehörte einst zu den wichtigsten Pilgerorten Irlands. Anschließend Weiterfahrt nach Dublin,Abendessen und Übernachtung in der irischen Hauptstadt.

8. Tag: Dublin / Rückflug
Vormittag zur freien Verfügung in Dublin oder auf Wunsch Stadtrundfahrt durch die irische Hauptstadt. Transfer zum Flughafen und Rückflug von Dublin nach Deutschland.


Zurück