Zum Inhalt springen
Familienleben, Religion, Naturerlebnis Peru - einmal anders

Peru - einmal anders

Familienleben, Religion, Naturerlebnis

Reiseübersicht:

...folgt in Kürze...

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 16 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100275
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Amerika

Reiseverlauf:

1. Tag: Hinflug
Flug von Deutschland nach Lima, Hauptstadt Perus.

2. Tag: Lima
Besuch der Altstadt mit ihren wunderbaren Kolonialbauten und Kirchen, seit 1991 UNESCO-Weltkulturerbe.

3. Tag Lima -Paracas
Fahrt in Richtung Paracas. Es geht entlang der Panamericana in den ehemaligen Tempelbezirk Pachacamac. Anschließend weiter auf die Halbinsel Paracas.

4. Tag: Paracas - Nazca
Bootsausflug zu den vorgelagerten Ballestas-Inseln mit ihren Seelöwen-, Seehunden- und Pelzrobbenkolonien. Vom Meer aus sieht man eine riesige, in den Sand gescharrte Darstellung eines Kandelabers. Weiterfahrt nach Ica. Im Ica-Tal werden die besten Weine und der beste Pisco hergestellt. Von hier geht die Fahrt weiter vorbei an der Oase Huacachina nach Nazca. Unterwegs halten Sie an einer Aussichtsplattform, von der aus einige der berühmten Nazcazeichnungen zu sehen sind. Nach Ankunft Möglichkeit für Flug über die berühmten Nazca Linien.

5. Tag: Nazca - Arequipa
Überlandfahrt nach Arequipa. Den ersten Halt legen Sie am Friedhof von Chauchilla mit Tausenden Mumiengräbern ein. Auf der Panamericana Fahrt am Pazifik entlang durch kleine Hafenstädtchen und später an großen Weideflächen entlang bis Arequipa. Die - weiße Stadt - ist bekannt für die auffallend schönen Villen und Kirchen mit ihrem typischen Baustil.

6. Tag: Arequipa / Besuch Kinderheim
Stadtrundfahrt durch Arequipa, dessen Gebäude eine wahre Kunstgalerie sind. Das beste Beispiel dafür ist das Kloster Santa Catalina aus dem 16. Jh. Diese Kloster-Zitadelle besteht aus vielen Gassen, Plätzen und Einzelhäusern; es ist eine kleine Stadt innerhalb einer großen, aber wo die Zeit im 16. Jh. stehen geblieben zu sein scheint. Anschließend besuchen Sie das Kinderheim Hogar de Cristo.

7. Tag: Arequipa - Puno / Besuch Bauernhof
Fahrt in Richtung Puno am Titicacasee größtenteils geht es durch das 4300 m hohe Altiplano, vorbei an Vulkanen, Seen und den allgegenwärtigen Alpaka Herden. Unterwegs besuchen Sie die rätselhaften Turmgräber, die Chullpa von Sillustani. Als Besonderheit haben Sie die Gelegenheit, einen Bauernhof zu besuchen. Anschließend geht es weiter nach Puno, der Hauptstadt der Folklore in Peru, in der man ständig typische Feste mit ausgezeichneten musikalischen Darbietungen, Tänzen und typischen Gebräuchen erlebt.

8. Tag: Puno - Suasi / Teilnahme Schamanensitzung
Bootsfahrt zu den Uros, den schwimmenden Schilfinseln im Titicaca-See. Diese künstlichen, ins Schilfdickicht geflochtenen Inseln sind mit einer dünnen Erdschicht bedeckt und haben jeweils nur eine Feuerstelle. Bewohnt werden die Inseln von etwa 300 Indios, die sich als das älteste Volk der Erde bezeichnen. Im Anschluss daran Weiterfahrt zur Isla Taquile, einer Insel, die von Indios bewohnt wird, die eine der weltbesten Handweberei-Techniken erfunden haben. Höhepunkt des Tages ist eine Schamanensitzung auf der Insel Suasi, an der Sie teilnehmen.

9. Tag: Suasi - Puno - Cuzco
Rückfahrt nach Puno und Weiterfahrt über Pukara und La Raya in Richtung Cuzco. Unterwegs erreichen Sie die archäologische Ausgrabung von Raqchi mit dem Wirakocha Tempel. Letzter Programmpunkt vor Cuzco ist die koloniale Kirche in Andahuaylillas wegen ihres reichen Innendekors auch die sixtinische Kapelle Amerikas genannt. Ziel des Tages ist Cuzco, die weltberühmte Stadt, die einst die Hauptstadt des Inkareiches war.

10. Tag: Cuzco - Pisac - Yucay
Ausflugsfahrt zunächst nach Pisac, Hier findet ein interessanter Indio-Markt statt, zu dem Hunderte von Indios kommen und farbenfrohe Ponchos, Decken und Fellarbeiten anbieten. Anschließend Fahrt zur Tempelanlage von Ollantaytambo. Am beeindruckendsten ist der unvollendete Haupttempel, der aus sechs riesigen Porphyrblöcken besteht.

11. Tag: Yucay - Machu Picchu - Cuzco
Ganztagestour nach Machu-Picchu, die Inkafestung und Stadt, großartig gelegen auf einem Bergsattel hoch über dem Rio Urubamba. Mit Zug und Bus geht es durch das Urubamba-Tal nach Aguas Calientes und weiter nach Machu-Picchu.

12. Tag: Cuzco und Umgebung / Teilnahme Pachamanca / Vortrag Musikgeschichte
Stadtrundfahrt in Cuzco mit der Kathedrale, dem Koricancha und der San Blas Kirche. Fahrt zu den Ruinen von Sacsayhuaman auf einem Bergsporn über Cuzco gelegen. Weiter geht es dann zu den Ausgrabungsstätten von Kenko und Puca Pucara. Zum Abschluss besuchen Sie dann das Inkabad Tambo Machay. Das Mittagessen wird in einem typischen Lokal serviert, wo Sie eine Pachamanca erleben, eine uralte Koch-Zeremonie, bei der verschiedene Fleischsorten in einem Bodenloch auf heißen Steinen und mit Erde bedeckt gegart werden. Bei einem Vortrag eines Musikethnologen erfahren Sie viel über die prähispanischen Andenmusikinstrumente.

13. Tag: Cuzco - Puerto Maldonado / Regenwaldtour Dschungel
Flug nach Puerto Maldonado, das zwischen zwei Flüssen knapp 100 km von der bolivianischen Grenze entfernt liegt. Bootstransfer in Richtung Lodge. Nachmittags erste Exkursion in den Tropenwald, bei der man eine große Vielfalt an Medizinpflanzen, tropischen Bäumen, Schmetterlingen und Insekten entdecken kann. Rückkehr zur Lodge und nächtliche Bootsfahrt für eine Kaiman Safari.

14. Tag: Puerto Maldonado / Corto Maltes
Frühmorgens Spaziergang zur Papageienlecke, wo sich verschiedene Papageienarten einfinden, um mineralhaltige Tonerde zu fressen. Ein wirklich wunderbares und fesselndes Schauspiel. Später Bootsfahrt zur Affeninsel, wo einige Affenarten in völliger Freiheit leben. Anschließend Wanderung durch die üppige Vegetation des Tropenwaldes bis zum wunderschönen magischen Sandoval See, Habitat z.B. von Seeottern, verschiedenen Vögeln, Affen, den berüchtigten Piranas, und dem Paiche Riesenfisch, der bis 2,5 m lang wird. Entdecken Sie all dies bis zum Sonnenuntergang bequem von einem Ruderboot aus. Bei Nachtanbruch Rückkehr zum Fluss zur Beobachtung von Nachttieren.

15. + 16. Tag: Corto Maltes - Lima - Rückflug
Nach dem frühen Frühstück Bootstransfer Richtung Stadt. Besuch des Obstmarkts von Puerto Maldonado endend mit der Fahrt zum Flughafen in Puerto Maldonado. Flug nach Lima, von dort Rückflug nach Deutschland, Ankunft am nächsten Tag.


Zurück