Zum Inhalt springen
 Paris - musikalisch

Paris - musikalisch

Gruppenreise

Reiseübersicht:

Paris ist nicht nur ein Ort spektakulärer Bauwerke, sondern auch ein Mekka der Musik. Davon zeugen nicht nur die alte Opéra Garnier, sondern auch die futuristische Bastille-Oper, die erst 1989 eröffnet wurde. Ein Ausflug nach Versailles sollte im Programm nicht fehlen, in dessen Rahmen ein Konzert auf Cembalo und Orgel geboten wird. Opern-und Konzertkarten in allen Preiskategorien werden auf Wunsch gern besorgt. Fordern Sie die Spielpläne an!

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 5 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100242
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Frankreich

Reiseverlauf:

1. Tag:
Anreise vom Heimatort über Straßburg, Nancy, Metz oder Reims nach Paris. Hotelbezug. Je nach Ankunftszeit am Nachmittag Möglichkeit zu einer Bootsfahrt auf der Seine , um vom Fluss aus einen ersten Eindruck von der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu bekommen. Dann Möglichkeit zu einem gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant mit Musik, Künstlern und Tanz.

2. Tag:
Heute besichtigen Sie die alte Garnier-Oper. Sie wurde im Zeitalter der Belle Epoque gebaut und 1875 eröffnet. Als nahezu Unbekannter hatte 1861 Charles Garnier den Architektenwettbewerb für den Neubau der Oper gewonnen. Prunk und Pracht beherrschen die Innenausstattung. Alles ist auf Repräsentation angelegt: Das Foyer, die Treppe und die Salons nehmen nahezu ein Drittel des Gebäudes ein. Die Decke des Zuschauerraums schmückt seit 1964 ein Gemälde von Marc Chagall. Seit Eröffnung der Opéra Bastille wird der herrliche Prachtbau des Zweiten Kaiserreichs nur noch für Ballettveranstaltungen genutzt. Am Nachmittag Stadtrundfahrt mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten der Metropole: Eiffelturm (Auffahrt auf die oberste Plattform nach vorheriger Anmeldung gegen entsprechenden Aufpreis möglich), Place de la Concorde, Triumphbogen, die großen Boulevards mit ihren prächtigen Bauten. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag:
Fahrt zum wohl berühmtesten Schloss der Welt: Schloss Versailles. Der Sonnenkönig Ludwig XIV. ließ sich hier ein gigantisches architektonisches Spiegelbild seiner politischen Macht erschaffen. Bis heute ist der dreiflügelige Prachtbau der Architekten Louis Le Vau und Jules Hardouin-Mansart ein besonderer Anziehungspunkt für Menschen aus aller Welt. Am Nachmittag können Sie ein kleines Cembalo-oder Orgelkonzert in der Königlichen Kapelle mit musikalischen Kostproben des 17. und 18. Jh. genießen. Die Orgel der Kapelle wurde kürzlich vollkommen restauriert. Rückfahrt nach Paris, Abendessen. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, eine Aufführung in einem der beiden Opernhäuser Opéra Garnier oder Opéra Bastille zu besuchen (je nach Spielplan und Verfügbarkeit der Plätze), Übernachtung.

4. Tag:
Der heutige Tag ist der Wiege, dem Herzstück von Paris gewidmet - der Ile de la Cité . Zuerst besuchen Sie die weltberühmte Kathedrale Notre Dame ; der Bau des Doms von Paris wurde 1163 begonnen und war ein Wegbereiter für die Entwicklung der Kathedralgotik. Keinesfalls verpassen sollte man die Conciergerie, ehemaliger Palast der Kapetinger. Hier wurden Ende des 18. Jahrhunderts viele Revolutionäre gefangen gehalten, ebenso Marie-Atoinette. Gelegenheit zum gemeinsamen Mittagessen am Seineufer, Nahe Pont Neuf. Danach Besichtigung der Sainte-Chapelle, die von Ludwig IX. von 1246-1248 erbaut wurde, ein gotisches Juwel, filigran aus Stein und funkelndem Glas. Sie ist der Diamant unter allen Kirchen von Paris mit ihren wunderbaren Glasfenstern. Ein kurzer Spaziergang auf die kleine Seine-Insel St. Louis direkt hinter der Kathedrale schließt sich an. Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag:
Rückreise in den Heimatort.

Wir besorgen gerne für Ihre Gruppe Karten für folgende Opernhäuser und Spielstätten:
Opéra Bastille
Opéra Palais
Garnier Théatre
Champs Elysée
Konzertsaal Olympia

... und natürlich auch für die leichtere Muse,
die Revuen und das Kabarettprogramm:
Bal du Moulin Rouge Lido


Zurück