Zum Inhalt springen
Rendezvous mit Picasso, Monet, Hemingway und Sartre Paris einmal anders

Paris einmal anders

Rendezvous mit Picasso, Monet, Hemingway und Sartre

Reiseübersicht:

Diese Reise in die Seine-Metropole ist von ganz besonderer Art. Entdecken Sie mit uns die Geheimnisse von Paris und wandeln Sie mit auf den Spuren berühmter Maler, Schriftsteller Komponisten und anderer großer Menschen - ein Rendezvous mit den Impressionisten, mit Picasso, Puccini, Hemingway und Sartre. Tagesausflüge führen zu dem berühmten Landhaus von Claude Monet in Giverny und zu zwei der schönsten Schlösser Frankreichs, nach Chantilly und Vaux-le-Vicomte.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 7 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100243
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Frankreich

Reiseverlauf:

1. Tag:
Anreise vom Heimatort über Straßburg, Nancy, Metz oder Reims nach Paris. Hotelbezug. Je nach Ankunftszeit am Nachmittag Möglichkeit zu einer Bootsfahrt auf der Seine, um vom Fluss aus einen ersten Eindruck von der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu bekommen. Dann gemeinsames Abendessen in einem Restaurant mit Musik, Künstlern und Tanz.

2. Tag:
Genießen Sie am Vormittag einen geführten Spaziergang durch den erweiterten Louvre. Am Nachmittag entdecken Sie das unbekannte Montmartre auf einem Bummel durch ein Viertel, das vor allem im 19. Jh. zahlreiche Künstler anzog. Fast unbeachtet liegt im Schatten von Sacre Coeur die kleine romantische Kirche St. Pierre, das Restaurant La Bohème, das Puccini zu seiner gleichnamigen Oper inspiriert hatte, das berühmte Cabaret Le Lapin agil, in dem Aristide Bruand auftrat. Erinnerungen an das Plakat von Toulouse Lautrec werden wach. In der Nähe befindet sich auch Le Moulin de la Galette, Renoir schuf hier eines seiner bekanntesten Werke. Rundgang über den Friedhof von Montmartre mit den Grabstätten von Heinrich Heine, Stendal, Hector Berlioz, Edgar Degas und Jacques Offenbach.

3. Tag:
Erleben Sie am Vormittag eine Einführung in die Kunstgeschichte des 19. Jh im Musee dOrsay. Dieser zur Weltausstellung 1900 erbaute ehemalige Prominentenbahnhof, eine riesige Glas-Eisen-Konstruktion, ist inzwischen zum Museum des 19. Jh. umgebaut worden. Es ist ein ungewöhnliches Museum aller französischer Kunstformen einer ganzen Epoche. Bilder, Kunstmodelle, Zeichnungen und Skulpturen aus den Jahren 1848 -1914 werden in einer gigantischen Museumshalle mit einer imposanten Museumsarchitektur gezeigt. Besonders die großen Impressionisten wie Monet, Renoir, Picasso, van Gogh oder Cézanne werden den Besucher begeistern. Das ehemalige Adelsviertel Le Marais ist Museum und Szene-Viertel zugleich. Imposante Paläste neben kleinen Bars, Cafes und stillen Plätzen - die perfekte Kulisse für einen Spaziergang am Nachmittag. Wir besuchen das Hotel Sale, das heutige Picasso-Museum, ein wunderschönes Palais, das von Fontenay gepachtet wurde, der von Staats wegen die Salzsteuer eintreiben durfte. Rückkehr ins Hotel.
 
4. Tag:
Vormittags Ausflug zum Landhaus des großen Impressionisten Claude Monet nach Giverny. Hier in seinem Garten schuf Monet seine berühmten Seerosenserien. In Giverny sieht alles noch so aus als könnte der Künstler jeden Moment hinter einer Hecke hervorkommen. Das Wohnhaus und der herrliche große Garten bieten immer noch das gleiche Bild wie zu seinen Lebzeiten. Rückkehr nach Paris und Zeit zur freien Verfügung für eigene Unternehmungen.

5.  Tag:
Auf einer Rundfahrt entdecken Sie heute das neue Gesicht von Paris: Die großen Projekte des früheren Präsidenten Mitterand wie La Villette, Le Defense, Opéra Bastille, Institute du Monde Arabe. Am Nachmittag Ausflug zum Schloss Chantilly, das zu den schönsten Schlössern Frankreichs zählt. Sehenswert sind vor allem die prunkvoll ausgemalten Säle, die Schlosskapelle und die Bibliothek mit kostbaren alten Manuskripten, u.a. das berühmte Stundenbuch des Herzogs von Berry aus dem Jahr 1415. Das Musee Condee im Schloss mit seinen reichen Sammlungen ist das bedeutendste der Ile de France. Rückfahrt nach Paris.

6. Tag:
Heute gibt es eine Stadtrundfahrt besonderer Art: Vorbei an Häusern, Hotels, Bars und Restaurants, in denen große Schriftsteller, Dichter und Komponisten ihre Blütezeit erlebten, u.a. Sartre und Hemingway. Gegen Abend Fahrt zum Schloss Vaux-le-Vicomte, von den größten Künstlern des 17. Jh. geschaffen und Vorbild für Versailles und ein Meisterwerk der französischen Klassik. Ein Highlight der Reise ist eine stimmungsvolle Besichtigung bei Kerzenschein sowie ein Abendessen im Restaurant des Schlosses! Rückfahrt nach Paris ins Hotel.

7. Tag:
Rückreise in den Heimatort.


Zurück