Zum Inhalt springen
Kunst & Kultur Mainfranken

Mainfranken

Kunst & Kultur

Reiseübersicht:

Franken ist eine der wichtigsten deutschen Kulturlandschaften. Seiner Mittellage wegen wurde es von nahezu allen Kunst - und Stilrichtungen erheblich beeinflusst. Manche seiner Städte haben als Kunststätten Weltrang. Dreimal wurde in Franken von der UNESCO das Prädikat Weltkulturerbe" vergeben: für die Würzburger Residenz, das Bamberger Altstadtensemble und für den römischen Grenzwall Limes. Zudem wurde die Aufnahme des Markgräflichen Opernhauses von Bayreuth in die UNESCO-Liste beantragt."

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 7 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100172
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Deutschland

Reiseverlauf:

 

1. Tag: Anreise
Anreise mit Ihrem Reisebus nach Würzburg, dem Standort für die nächsten Tage. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Würzburg
Nach dem Frühstück Spaziergang zur Residenz. Geführte Besichtigung der Residenz, die als das einheitlichste und außergewöhnlichste aller Barockschlösser in Deutschland betrachtet wird. Die Residenz ist ein Beispiel für das Zusammenwirken von Künstlern aus den kulturell wichtigsten Ländern Europas, eine Synthese des europäischen Barock. Nachmittags Führung durch die Altstadt Würzburgs: Falkenhaus (Rokokofassade), Marktplatz, Alte Mainbrücke mit Blick auf Festung Wallfahrtskirche Käppele (Balthasar Neumann), Neumünster, Lusamgärtlein (Grabmal Walther von der Vogelweide)

3. Tag: Festung Marienberg - Schifffahrt nach Veitshöchheim
Busfahrt zur Festung Marienberg mit Besuch des mainfränkischen Museums. Das Museum birgt die größte Sammlung an Meisterwerken des Bildhauers Tilman Riemenschneider und Originalfiguren von Ferdinand Tietz aus dem Schlosspark Veitshöchheim. Außenbesichtigung der Festungsanlage mit herrlichem Blick auf die Stadt. Fahrt mit dem Bus auf den gegenüber liegenden Nikolausberg mit Besuch der Wallfahrtskirche Käppele. Anschließend Schifffahrt von Würzburg nach Veitshöchheim. In Veitshöchheim Besuch des Sommerschlösschens, ehemalige Sommerresidenz der Würzburger Fürstbischöfe, mit dem schönsten Rokokogarten Deutschlands. Kleiner Bummel durch den Weinort Veitshöchheim.

4. Tag: Weinland am Rande des Steigerwaldes
Fahrt in das historische Weinstädtchen Iphofen. Der Stadtkern ist heute noch von Wehrmauern, Türmen und Toren umringt. Iphofen ist vor allem durch seine berühmten Weinlagen am Schwanberg bekannt, die zu den besten Frankenweinen gehören. Aus Iphofen kam der Krönungswein für die englische Königin Elisabeth II. Weiterfahrt nach Castell. Die Grafen und Fürsten zu Castell wurden bereits 1057 urkundlich erwähnt. Außenbesichtigung des Schlosses. Die Fahrt geht weiter über Wiesentheid in das Weinstädtchen Prichsenstadt. Dieser Ort hat seine mittelalterliche Befestigung mit Teilen des Stadtgrabens fast geschlossen bewahrt. Über Kloster Ebrach und die Steigerwaldhöhenstraße geht die Fahrt zur Wallfahrtskirche in Dettelbach.

5. Tag: Historisches Bamberg - Rom des Nordens"
Führung durch die alte fränkische Kaiser-und Bischofsstadt: Dom mit dem Bamberger Reiter sowie mit Werken von Tilman Riemenschneider und Veit Stoß


Zurück