Zum Inhalt springen
 Kultur- und Wohlfühlreise Budapest

Kultur- und Wohlfühlreise Budapest

Gruppenreise

Reiseübersicht:

Kulturmetropole und Spa Hotel - die ideale Kombination! Genießen Sie nach einem ausgefüllten Besichtigungstag die Annehmlichkeiten Ihres luxuriösen Thermalbades im Hotel oder lassen sich bei einer entspannenden Massage verwöhnen.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 8 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100201
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Osteuropa

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise Budapest
Anreise mit dem Bus nach Budapest (alternativ Flug), Fahrt zum Hotel. Übernachtungen vorgesehen im 4-Sterne-Hotel Danubius Health Spa Resort Helia am Ufer der Donau gegenüber der Margaretheninsel gelegen. Je nach Ankunftszeit erster Erkundungen der Stadt. Einstündige Schifffahrt am Abend - ein Ton-, Licht-und Showspektakel auf der Donau. Bei dieser Schifffahrt erleben Sie Budapest bei Nacht und sehen die herrlich beleuchteten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

2. Tag: Stadtrundfahrt Budapest
Stadtbesichtigung in Budapest. Fahrt mit dem Bus nach Pest am rechten Donauufer mit Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten: das Opernhaus, St. Stephans Basilika, Heldenplatz, der Kossuth Platz, das Donau-Ufer und schließlich das imposante Parlamentsgebäude. Fahrt auf dem Gellért-Berg, von wo aus Sie einen herrlichen Panoramablick über die Stadt haben. Nach der Mittagspause Fahrt auf den Burghügel. Stadtbummel in Buda mit seinem verschlungenen Gassengewirr, malerisch in eine Hügellandschaft gebettet. Aufstieg auf den Burgberg, wo sich einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der ungarischen Hauptstadt befinden. Besuch des Palasts auf dem Burgberg, von der Fischerbastei aus haben Sie einen großartigen Panoramablick auf die Stadt. Sie besuchen auch die Matthias-Kirche. Am Nachmittag Zeit für individuelle Besichtigungen oder Eintauchen in die herrliche Badewelt des Hotels.

3. Tag: Ausflug Donauknie Esztergom - Visegrad - Szentendre
Fahrt zunächst nach Esztergom. Im 11. Jh. war die Stadt die erste königliche Residenz und Kirchenzentrale des Landes. Wahrzeichen von Esztergom ist die Basilika, die größte des Landes. Die weiteren Sehenswürdigkeiten sind der Domschatz, das Christliche Museum und das, Donaumuseum. Anschließend Weiterfahrt entlang des Donauufers nach Visegrad am Donauknie. Dort befindet sich der 1330 fertig gestellte neue Königspalast mit reich verzierten Saulen aus rotem Marmor. Hier auf dem Berg wird Ihnen ein köstliches Mittagessen serviert. Nachmittags geführter Spaziergang im malerischen Künstlerstädtchen Szentendre. Verwinkelte Gassen, farbenfrohe Hauser, zahlreiche Kirchtürme, schmale Durchgange, diverse Museen, berühmte Lokale werden Sie bezaubern.

4. Tag: Besuch des Nationalmuseums
Vormittags Besuch des Nationalmuseums. Die Sammlungen befinden sich in einem klassizistischen Gebäude, das nach dem Vorbild antiker Tempelbauten errichtet wurde. Die Fülle der Exponate reicht Funden aus der Urzeit über das Mittelalter zur Neuzeit. Alle Abteilungen zeigen sowohl ungarische Goldschmiedekunst als auch Keramik, Textilien, Kunsthandwerk, Möbel, Reliquien und Waffen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um den schönen Spa-Bereich Ihres Hotels zu nutzen.

5. Tag: Ganztägiger Puszta-Ausflug mit Besuch der Stadt Kecskemet
Heute geht es in die Puszta. Erster Programmpunkt ist Kecskemet, das mitten im Obstanbaugebiet liegt, das vor allem für seinen hervorragenden Schnaps bekannt ist. Sehenswert in Kecskemet sind u.a. das Rathaus im Jugendstil, die Franziskanerkirche und das Jozsef Katona Theater. Weiterfahrt zu einer Csárda in der Puszta, dort typisches Gulaschessen mit Reitvorführungen. Rückfahrt am Nachmittag nach Budapest.

6. Tag: Besuch des Museums der Bildende Künste und Vasarely Museum
Vormittag fahren Sie mit der ältesten U-Bahn Europas zum Heldenplatz. Geführter Besuch im Museum der Bildenden Künste. Die 1870 durch den ungarischen Staat erworbene umfangreiche Sammlung der Esterházys bildete den Grundstock des Museums. Ursprünglich besaß das Museum nur Zeichnungen, Druckgrafiken und Gemälde, aber schon bald gab es Skulpturen und eine Antikensammlung, eine Ägyptische Sammlung und die Abteilung der spanischen und der italienischen Malerei, sowie eine Sammlung altdeutscher Malerei - hier begeistern Dürer, Cranach und Altdorfer. Sehr umfangreich ist die Sammlung französischer Malerei. Nach der Mittagspause erwartet Sie Ihr Bus und bringt Sie zum Vasarely Museum, das sich im Südflügel des Zichy-Schlosses befindet. Hier sind Werke des ungarischen Künstlers Vasarhelyi Gyozo, der bis zu seinem Tode 1997 in Frankreich lebte und unter dem Namen Victor Vasarely bekannt wurde, ausgestellt. Er wurde als Gründer der Op-Art weltberühmt. Er schenkte dem Museum etwa 400 Bilder, mit denen die ständige Ausstellung des Vasarely-Museums gestaltet wird.

7. Tag: Ausflug Gödöllo
Heute fahren Sie nach Gödöllo. Geführter Besuch des ehemaligen Sissi Schlosses, Schloss Grassalkovich, Das 250 Jahre alte königliche Schloss Gödöllo gehört zu den bedeutendsten Werken der Architektur des ungarischen Barock. Kaiser Franz Josef und Königin Elisabeth hatte sich hier gerne häufig und auch längere Zeit aufgehalten. Das verzierte Treppenhaus, der prächtige Saal, der Empfangssalon, das Schlafgemach und das Garderobenzimmer der Königin sowie das Arbeitszimmer und der Rauchsalon von Franz Josef haben zwischenzeitlich wieder ihre alte Pracht erlangt. Die Schlosskapelle und der Kreuzweg befinden sich im Elisabeth-Park. Nach der Besichtigung Rückfahrt nach Budapest. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung für individuelle Unternehmungen.

8. Tag: Abreise
Rückfahrt (oder Rückflug) zurück nach Deutschland. Auf Wiedersehen -Viszontlatasra!


Zurück