Zum Inhalt springen
 Kulinarische Rundreise durch Irland

Kulinarische Rundreise durch Irland

Gruppenreise

Reiseübersicht:

Irland hat noch mehr zu bieten als die berühmten Sehenswürdigkeiten, mythische Kultstätten, satte grüne Landschaften, dramatische Küsten und die überaus herzliche Bevölkerung. Auch die kulinarischen Gaumenfreuden Irlands- auch in flüssiger Form - werden Sie auf dieser Reise entdecken. Zu den irischen Spezialitäten, die Sie kennen lernen und verkosten werden, zählen u.a. Guinness, irische Edelschokolade, die einzigartige irische Butter und Käse, leckerer Wildlachs und nicht zuletzt der hochprozentige Whiskey.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 8 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100215
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Irland

Reiseverlauf:

1. Tag: Ankunft in Dublin / Guinness Brauerei
Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Dublin Treffen mit Ihrem Guide und Fahrt in die Innenstadt Dublins. Hier besuchen Sie das Guinness Storehouse. Im neu gestalteten Museum werden Exponate gezeigt, die die 200-jährige Brautradition dokumentieren. Sie werden durch sämtliche Stadien des Brauprozesses geleitet und erleben eine audiovisuelle Dokumentation über die Entwicklung des Unternehmens. Abgerundet wird diese unvergessliche Führung mit einem Besuch der Gravity-Bar hoch über den Dächern der Stadt, inklusive herrlichem Ausblick und kostenloser Kostprobe.

2. Tag: Dublin und Umgebung / Schokoladenherstellung
Entdecken Sie heute die irische Hauptstadt während einer Panorama-Stadtrundfahrt. Der Fluss Liffey teilt Dublin in zwei Hälften. Die Nordseite ist bekannt für die Einkaufsstraßen OConnell und Henry Street, dem General Post Office und das Custom House entlang des Flusses. Die Südseitemit der eleganten Fußgänger- und Einkaufsstraße Grafton Street, dem St. Stephens Green Park, den beiden Kathedralen St. Patricks und Christ Church. Am Nachmittag fahren Sie zur Butlers Chocolate Experience. Hier erfahren Sie mehr über die Produktion der irischen Edelschokolade, von der Kakaobohne bis zur Verschiffung der Schokolade in die ganze Welt. In der interaktiven Minifabrik können Sie sich einmal selbst an der Dekoration Ihrer eigenen Schokolade versuchen. Im hauseigenen Cafe haben Sie Gelegenheit Kaffee- oder Kakaospezialitäten zu probieren.

3. Tag: Dublin - Rock of Cashel - Cork
Heute geht es nach Cork. Auf der Fahrt machen Sie einen Fotostopp beim Rock of Cashel. 60 Meter hoch über der Ebene auf einem Kalksteinfelsen erhebt sich eine der kirchen- und kunsthistorisch bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten Irlands. Relikte der Kathedrale, des Rundturmes und der Kapelle von Cormac, der ersten romanische Kirche Irlands, sind wichtige Zeugen dieses Ortes. In Cork angekommen, unternehmen Sie zur ersten Orientierung eine Stadtrundfahrt. Schon seit Jahrhunderten eine wichtige Handelsniederlassung für Produkte aus der Landwirtschaft, zählt Cork auch heute wieder zu den aufstrebenden modernen Wirtschaftszentren des Landes. Den Rest des Nachmittags haben Sie zur freien Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Spazieren Sie durch die Straßen und/oder trinken Sie eine Tasse Kaffee in einem der vielen Cafes.

4. Tag: Cork / English Market / Butter-Museum / Whiskey-Brennerei
Am heutigen Vormittag besuchen Sie den English Market (sonntags geschlossen). In dieser Markthalle aus dem Jahr 1786 finden Sie alles von Fisch und Fleisch über Gemüse bis hin zu Gewürzen aus aller Welt. Besuchen Sie ebenfalls das Butter Museum, das über das beliebte Exportgut informiert und über Corks Geschichte als Handelsstadt berichtet. Zum Abschluss des Tages besichtigen Sie die Jameson Experience in Midleton. Die restaurierte Whiskey-Brennerei aus dem 18. Jh. gehört zu den Irish Distillers in Midleton. Hier können Sie sich eindrucksvoll in Geschichte und Technik der Whiskeybrennerei einführen lassen, die hier seit 1825 das Leben des Ortes prägte. Natürlich darf eine Whiskeyprobe bei dem Besuch nicht fehlen!

5. Tag: West Cork / Biolachs-Räucherei / County Kerry / Killarney Nationalpark
Heute fahren Sie Richtung Kerry. Ihr erster Stopp an der Küste West Corks ist Kinsale, eine der schönsten Kleinstädte Irlands mit einer wechselhaften Geschichte. In der Stadt sind insbesondere der historische Marktplatz mit dem Old Courthouse oder St Multose Church sehenswert und in den hübschen Straßen findet man viele der besten Pubs, Bars und Restaurants. Kinsale ist für seine Küche bekannt und das alljährliche Gourmetfestival lockt viele Gäste an. Das Erlebniszentrum Star Outdoors betreibt in Kenmare eine Biolachs-Räucherei, die seit 1974 leckersten Räucherlachs produziert. Bei einem Rundgang wird Ihnen gezeigt, wie der Lachs zum Räuchern vorbereitet wird. Eine Kostprobe darf hierbei natürlich nicht fehlen. In Kerry angekommen, besuchen Sie den Killarney Nationalpark. Lassen Sie sich hier von den Torc Wasserfällen bezaubern. Ein gewundener Pfad führt durch das bewaldete Friars Glen zum höchsten Punkt des 18 Meter hohen Wasserfalls.

6. Tag: Adare / Cliffs of Moher / Käserei - County Galway
Auf dem Weg weiter nördlich legen Sie Ihren ersten Halt heute in Adare ein, das als das hübschestes Dorf Irlands gilt. Der Earl of Dunraven ließ in den 1930er Jahren für eine Gruppe von Siedlern aus der Pfalz neue reetgedeckte Cottages errichten. Als nächstes wartet ein Besuch der Klippen von Moher auf Sie. Die majestätischen Klippen steigen vom Atlantischen Ozean 215 Meter auf und erstrecken sich auf einer Länge von mehr als 7 Kilometern. Aus dieser Gegend kommt auch der preisgekrönte Ziegenkäse St Tola. Die St Tola Produkte spiegeln die saubere Umwelt wider, in der der Käse produziert wird - Aromen mit dezenten Untertönen von Torf, Blumen und Honig. Alle Käseprodukte werden von Hand hergestellt und nach Kundenwünschen gereift. Bei einer Tour über den Biohof lernen Sie die irische Bio-Landwirtschaft besser verstehen und können nach der Demonstration der Käseherstellung den Gourmet Käse probieren. Anschließend Fahrt in Richtung Galway durch die Burren Gegend, eine seltene und einzigartige Region in Europa. Oft als Mondlandschaft beschrieben, ist der Burren ein Hochplateau aus porösem Kalkstein. Aber das Gebiet ist nicht so leblos, wie man glaubt: in den Felsspalten wachsen das ganze Jahr hindurch einige besondere Pflanzen.

7. Tag: County Galway / Scones selbst backen - Clonmacnoise - Dublin
Auf der Rathbaun Farm haben Sie heute die Möglichkeit, leckere Scones nach dem traditionellen irischen Rezept selbst zu backen. Eine Verkostung darf anschließend natürlich nicht fehlen. Weiter geht Ihre Fahrt zurück nach Dublin. Einen Stopp legen Sie unterwegs bei der am Ufer des Flusses Shannons gelegenen Klosterruine von Clonmacnoise ein. Sie besichtigen das Besucherzentrum, in dem die originalen keltischen Kreuze ausgestellt sind und erfahren bei einer audiovisuellen Show mehr über die Geschichte des Klosters, das seine Anfänge im 6. Jahrhundert nahm. Danach folgt der Besuch der Stätte selbst mit Hochtürmen, der Kathedrale aus dem 11. Jh. und den wunderschönen Reproduktionen der Hochkreuze.

8. Tag: Auf Wiedersehen Irland!
Je nach Abflugzeit haben Sie Gelegenheit, den gemütlichen Fischerort Howth zu besuchen, der geschützt am Fuße einer riesigen Felshalbinsel liegt. Howth, ein riesiges Felsmassiv, bietet schöne Ausblicke auf die Dubliner Bucht. Ein Fußweg führt an der mit Nase benannten Spitze von Howth Head entlang, der sich ideal für kleine Wanderungen eignet. Ganz in der Nähe thront der Leuchtturm. Anschließend Transfer zum Flughafen Dublin.


Zurück