Zum Inhalt springen
Helsinki - Tallin, 5-tägige Standortreise Kleine Hauptstädte an der Ostsee - viel zu Entdecken!

Kleine Hauptstädte an der Ostsee - viel zu Entdecken!

Helsinki - Tallin, 5-tägige Standortreise

Reiseübersicht:

Entdecken Sie auf dieser Reise zwei Hauptstädte mit besonderem Flair. Zunächst die finnische Hauptstadt Helsinki, die Designstadt 2012, bietet neben der prächtigen Altstadt eine beeindruckende Vielfalt von Kunst und Kultur in erstklassigen Museen und Galerien. Mit einer modernen Schnellfähre erreichen Sie in rund zwei Stunden Tallinn in Estland. Die Altstadt von Tallinn ist eine der am besten erhalten gebliebenen Hansestädte der Ostseeküste. Die alten Gassen, die Plätze, die Stadtmauer – all das ist so, wie vor Jahrhunderten. Und doch gibt es auch das trendige, hochmoderne Tallin. Sie wandeln auch auf den Spuren deutscher Geschichte beim Besuch von imposanten Herrenhäusern der Deutsch-Balten.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 5 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reiseziel: Helsinki, Tallinn
Reise-ID: 100437
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Skandinavien

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Helsinki
Flug nach Helsinki. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit Zeit für erste Erkundungen von Helsinki.

2. Tag: Helsinki
Am Vormittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt die schönsten Sehenswürdigkeiten der finnischen Hauptstadt kennen. Sie sehen u.a. den Senatsplatz mit dem weißen Dom, die Uspenski-Kathedrale, das Parlament, die Finlandia-Halle, das Sibelius-Denkmal, die Felsenkirche und vieles mehr. Am Nachmittag entweder Besuch eines der zahlreichen Kunst- oder Designmuseen oder Sie besuchen die Festungsinsel Suomenlinna, die in den Schären Helsinkis liegt und auf der Liste der UNESCO als Welterbe steht.

3. Tag: Fährüberfahrt Helsinki - Tallinn
Morgens Transfer zum Fährhafen und Überfahrt nach Tallinn. Nach ca. 2 Stunden Fahrt über die Ostsee erreichen Sie Tallinn. Nach Ankunft Stadtrundfahrt in Tallinn. Das mittelalterliche Stadtbild mit seinen verwinkelten Kopfsteinpflastergassen und den spitzgiebeligen Kaufmannshäusern, die Stadtmauer und die massiven Wehrtürme versetzen den Besucher in eine andere Zeit. Das historische Zentrum Tallinns ist eine wahre Perle von kulturhistorischem Rang. Der Domberg mit der russisch-orthodoxen Alexander-Newski-Kathedrale, dem Schloss und dem wunderbaren Ausblick auf die Unterstadt, der weitläufige Marktplatz mit dem Rathaus aus dem 14. Jh., der Dom und die Katharinen-Passage - Tallinn hat viel Sehenswertes zu bieten. Zahlreiche alte Speicher und Gildehäuser prägen das mittelalterlich-hanseatische Gesicht der Stadt. Transfer zu Ihrem Hotel.

4. Tag: Ausflug Laheema Nationalpark / Deutsches Erbe
Ausflug in den Lahemaa Nationalpark, ein Naturparadies am Ostseestrand, eine Landschaft mit weit ins Meer reichenden Halbinseln und gleichzeitig eine kurze Reise in die deutsche Vergangenheit des Landes. Seit der Missionierung lebten in Estland viele Deutsche, die später als Deutsch-Balten bezeichnet wurden und als eingewanderte Oberschicht großen Einfluss auf Kultur und Sprache der Esten hatte. Bis 1885 war übrigens Deutsch Unterrichts- und Behördensprache in Estland. Zeugen der deutschen Vergangenheit in Estland sind die zahlreichen schön restaurierten deutschen Herrenhäuser, deren Geschichte bis ins 12. Jh. zurückgeht. Zunächst sehen Sie das Gutshaus Palmse, der erste vollkommen renovierte Gutshofkomplex mit Parks, Gärten und historischen Gebäuden. Beim Spaziergang durch Herrenhaus und Park taucht man ein wenig in die Lebensweise von einst ein. Nicht weit entfernt liegt das Herrenhaus Sagadi mit seiner Rokoko-Fassade aus der Mitte des 18. Jh. Der Park von Sagadi im englischen Stil mit mehr als 100 Baumarten hat weitgehend das Aussehen wie vor 200 Jahren beibehalten. Nächster Programmpunkt ist der stattlichen Gutshof Kolga, hier können Sie die geheimnisvolle Atmosphäre einer weit zurückliegenden Zeit spüren. Von 1230 an gehörte der Gutshof Kolga dem Zisterzienserorden. Er erhielt sein heutiges Aussehen in den 1820er Jahren, als das vorige Gebäude gründlich in ein stilvolles klassizistisches Palais umgebaut wurde. Highlights des Nationalparks sind auch der Wasserfall Jägala, das Hochmoor Viru, der Biberpfad in Oandu und das Fischerdorf Altja im Osten des Parks. Hier ist die Zeit stehen geblieben. Ein kleiner Pfad führt an der Küste entlang, ein schöner Spaziergang. Eine ähnlich verträumte Atmosphäre herrscht im Kapitänsdorf Käsmu: Hübsche Holzhäuser, gepflegte Gärten, alles eingebettet in die einzigartige Küstenlandschaft. Rückfahrt zum Hotel.

5. Tag: Rückreise
Je nach Rückflugzeit bleibt noch Zeit für weitere Erkundungen in Tallin. Transfer zum Flughafen und Rückflug.


Zurück