Zum Inhalt springen
Donaugärten - Die Gärten Niederösterreichs Eine Reise für Gartenfreunde

Eine Reise für Gartenfreunde

Donaugärten - Die Gärten Niederösterreichs

Reiseübersicht:

Obstgärten, Weingärten, Schaugärten, Gartenzentren und jede Menge Naturgärten säumen die Ufer der Region Tullner Donauraum-Wagram. Ein wahres Paradies für Gartenliebhaber. Es sind fabelhafte und völlig unterschiedliche Welten, die Sie in der Donauregion Auland-Carnuntum, zwischen Wien und Bratislava, erwarten. Eine historische Gartenreise führt Sie vom reizvollen Garten des römischen Kaufmanns Lucius in die zauberhafte Barockwelt von Schloss Hof, wo eine der prächtigsten Gartenanlagen Europas zur Erkundung einlädt. Spektakuläre Funde erwarten Sie dann in der Schatzkammer der Römer dem Museum Carnuntinum.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 5 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100202
Veranstalter: StudyTours

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise in die Region Tullner Donauraum - Wagram
Besuch von Floras Welten, wo auf ca. 2000m² an die 100 verschiedenen Pflanzen, bevorzugt Raritäten, biologisch kultiviert werden. Ab Mitte Mai gibt es Gartenführungen durch den Biogarten, der sich in verschiedene Bereiche gliedert. Bei einer Kräuterwanderung durch die Donauauen werden die Geheimnisse der Wildkräuter gelüftet. Übernachtung und Abendessen im Bereich von Tulln, dem Standquartier Ihrer Reise.

2. Tag: Garten Tulln und Schloss Grafenegg
Die Garten Tulln war 2008 die niederösterreichische Landesgartenschau. Auch dieses Jahr sind die über 40 Muster-und Schaugärten zu besichtigen, sie laden zum Anfassen und Nachmachen ein und bringen neue Ideen zur ökologischen Gartenbewirtschaftung und der Vielfalt heimischer Pflanzen. Sie ist jedes Jahr von Mai bis Oktober geöffnet. Die Saison 2010 steht unter dem Motto Rosen. Eine einmalige Gelegenheit bietet das Garten Picknick. Sie bekommen einen gefüllten Picknickrucksack mit Picknickdecke. So können Sie an beliebigen Plätzen in den Gärten oder im Auwald ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis unter freiem Himmel genießen. Schloss Grafenegg war gemeinsam mit der Garten Tullen 2008 niederösterreichische Landesgartenschau. Der Englische Park ist eine der bedeutendsten historischen Parkanlagen des 19. Jahrhunderts in Österreich. Unternehmen Sie einen Erlebnisspaziergang durch den historischen Schlosspark mit mehr als 2.000 zum Teil exotischen, alten Laub-und Nadelbäumen. Anschließend besteht die Möglichkeit ein Open-Air Konzert am Wolkenturm zu besuchen (feste Termine sind samstags im Juli undAugust 2010). Bei Schlechtwetter finden die Konzerte im Auditorium statt.

3. Tag: Stift Klosterneuburg, vor den Toren Wiens und die Marchfeldschlösser
Das Stift Klosterneuburg wurde von den Augustiner-Chorherren zum Zentrum des religiösen Lebens, der Kultur und Wissenschaft ausgebaut. Eines der bedeutendsten Kunstwerke der Welt ist der Verduner Altar. In der Umgebung des Stiftes sind Terrassen mit englischem Ziergarten, Springbrunnen, zwei Alpinum Anlagen und ein hölzerner Salettlbau zu finden. Die revitalisierte Orangerie, im klassizistischen Stil im 19. Jahrhundert errichtet, ist umgeben von einem barocken Mustergarten. Es besteht die Möglichkeit einer Themenführung: Die geheimen Gärten. Um 1725/26 hatte Prinz Eugen die Marchfeldschlösser Hof und Niederweiden gekauft und zu weitläufigen barocken Anlagen erweitern lassen. Das Kaiserliche Festschloss Hof ist reich mit Broderiebeeten, Skulpturengruppen, Pavillons, Bosketten und mächtigen Brunnenanlagen ausgestattet. Im Zusammenspiel zehntausender Bäume, Sträucher und Blumen entfaltet es wieder seinen alten Zauber. Neben dem Schloss wird Prinz Eugens Orangerie besucht, das Pflanzenschatzhaus samt Paradiesgarten, Zitrus-und Pistazienbäumchen, Säulenzypressen, Agaven uvm.

4. Tag: Weinstraße Wagram
Weitläufige, schattige Gassen durchziehen die charakteristischen Lössterrassen der Wagramer Weinberge. In der Hitze des Sommers zieht man sich gerne hierher zurück und genießt ein kühles Glas des edlen Rebensaftes. Die bekanntesten Weinbauorte sind Kirchberg, Fels, Feuersbrunn und das Eiswein-Zentrum Großriedenthal. Hier keltern engagierte Winzer wunderschöne Weißweine: vom Grünen Veltliner über Rieslinge und Chardonnays bis zu Weißburgunder und zur Rarität des Roten Veltliners. Zunehmend werden auch klassische österreichische Rotweinsorten wie der Zweigelt angebaut. Bei einer geführten Weingartenwanderung wird das Werden des Weines erklärt. Natürlich wird auch beim Winzer zu einer Kostprobe eingekehrt.

5. Tag: Heimreise

Vorschläge für weitere Themenreisen für Gartenfreunde in Niederösterreich:

Klostergärten - Weise gehen in den Garten:
Stiftsgärten vom Kloster Zwettl und Kloster Altenburg

Blühende Träume - Reise zu den Kamptalgärten im Waldviertel:
Schloss Schiltern, Kittenberger Erlebnisgärten, Renaissanceschloss Rosenburg, Amethyst-Welt in Maissau, Marienschlössl in Strass, Loisium, Schloss Greillenstein


Zurück