Zum Inhalt springen
 Die schönsten Gärten und Parks im Baltikum

Die schönsten Gärten und Parks im Baltikum

Gruppenreise

Reiseübersicht:

...folgt in Kürze...

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 12 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100185
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Osteuropa

Reiseverlauf:

1. Tag:
Flug von Deutschland nach Vilnius. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel.

2. Tag:
Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt in Vilnius. Die litauische Hauptstadt ist eingebettet in die bewaldete Hügellandschaft mit herrlichen Panoramaausblicken. Die Silhouette wird von zahlreichen, vor allem barocken, Türmen katholischer und Zwiebeltürmen orthodoxer Klöster geprägt. Nachmittags Ausflug zur ehemaligen Hauptstadt des Großfürstentums Litauen, Trakai. Die mittelalterliche Burg von Trakai liegt inmitten einer malerischen Seenlandschaft, 25 km von Vilnius entfernt.

3. Tag:
Fahrt nach Klaipeda entlang des größten Flusses Litauens, Nemunas. In den vorbeiziehenden Dörfern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Sanfte Hügel und Wiesen, Felder mit einzelnen Gehöften, Wildblumen am Straßenrand, mehr Störche als Menschen. Unterwegs Besuch in einem Privatgarten. Nach Ankunft in Klaipeda Rundgang in der Altstadt.

4. Tag:
Heute bietet sich die Möglichkeit, die bekannte Kurische Nehrung zu besuchen. Die frische Meeresluft und Ruhe der Natur, die Wanderdünen und die romantischen Fischerhäuser mit Privatgärten machen diesen Teil der Erde zu einer Perle, die ihresgleichen sucht. Mittags Picknick in einem typischen Fischergehöft.

5. Tag:
Nach dem Frühstück Ausflug nach Palanga inkl. Besuch im Botanischen Garten. Den Landschaftspark hat der französische Gartenarchitekt Eduard Andre zwischen 1843 und 1907 aus einem sumpfigen Wald gezaubert. Im Zentrum des Gartens steht ein Schloss des Grafen Tiskevicius, heutzutage ein Bernsteinmuseum. Mittagessen gibt es auf einem gepflegten Bauernhof. Nachmittags Besuch im Orvydas-Garten. Dies ist eine eigenartige Sammlung der Familie Orvydas, auch als Absurditäten-Museum bekannt.

6. Tag:
Fahrt nach Riga, unterwegs Halt am Berg der Kreuze nahe Siauliai. Tausende von Kreuzen, vor allem aus Holz geschnitzt, sind Zeugen eines besonderen litauischen Kunsthandwerks, das in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Nachmittags Besuch im Schloss Rundale. Zum Schlossensemble gehört ein Park, der heute eine totale Rekonstruktion erlebt. Die Ausstellung im Gärtnerhaus Die Wiederherstellung des französischen Gartens in Rundale zeigt die Chronik der Rekonstruktionsarbeiten und die schönsten Beispiele aus verschiedenen Schlossgärten Europas.

7. Tag:
Nach dem Frühstück steht ein Rundgang in Riga, der bereits 800 Jahre alten Hauptstadt Lettlands, auf dem Programm. Riga bietet eine sehr gut erhaltene Altstadt mit romantischen Handwerkergässchen, eine Vielzahl eindrucksvoller Jugendstilbauten und ein ganzes System aus Gärten und Boulevards. Den Nachmittag können Sie nach Lust und Laune selber nutzen, z.B. zum Besuch des Botanischen Gartens, der eine Fülle von Rhododendren, Lilien, Dahlien, Rosen, Alpenpflanzen und subtropischen Pflanzen bietet.

8. Tag:
Vormittags Besuch im Gauja Nationalpark. Im Urstromtal der Gauja, Livländische Schweiz, schlängelt sich der Fluss mal gemächlich, mal stromschnellenflink durch alte Wälder, vorbei an rotbraunen Sandsteinfelsen und Schluchten. Aus den dunklen Tannen an den Ufern ragen Schlösser und Burgruinen, wie die von Turaida bei Sigulda. Fahrt nach Tallinn.

9. Tag:
Stadtrundfahrt in Tallinn, der estnischen Hauptstadt. Das historische Zentrum Tallinns konnte sich sein mittelalterliches Gesicht unverändert erhalten und ist deshalb eine wahre Perle von kulturhistorischem Rang. Nachmittags Besuch im Botanischen Garten. Der Garten ist ca. 23 ha groß. Vor dem Besuch des Gartens kann das Mittagessen im Restaurant des Fernsehturms eingenommen werden.

10. Tag:
Tagesausflug mit einzigartigen Höhepunkten der Reise: Besuch im Garten des Clematis-Clubs und im größten Rosarium Estlands. Die Clematis-Farm liegt ca. 45 km von Tallinn entfernt. Es gibt ca. 270 Clematissorten, 23 Spezies und Hybriden sowie Clematisverkauf. Die beste Zeit zu kommen ist im August. Der Rosengarten von Küllike und Rein Joost befindet sich in Poltsamaa. Hier gibt es Tausende von Rosen, ca. 800 verschiedene Sorten.

11. Tag:
Ausflug zum Lahemaa-Nationalpark mit leichter Wanderung auf einem Holzsteg durch das Moor und einem Besuch im Gutshaus Palmse. Die Mittagspause kann im liebevoll restaurierten Gutshaus, Schlosshotel Kalvi, erfolgen, das 50 m über dem Meer eine der schönsten Aussichten in ganz Estland bietet. Der schlosseigene Bauernhof sorgt für frische Erzeugnisse mit höchster Qualität.

12. Tag:
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.


Zurück