Zum Inhalt springen
9-tägige Standortreise mit Unterbringung in einem Schlosshotel Die Lombardei - eine oberitalienische Schönheit

Die Lombardei - eine oberitalienische Schönheit

9-tägige Standortreise mit Unterbringung in einem Schlosshotel

Reiseübersicht:

Zwischen Lago Maggiore, Po und Gardasee liegt die Lombardei, deren einzigartige Vielfalt Sie auf dieser Reise entdecken werden. Eine schöne und sehr kontrastreiche Landschaft mit den Alpen im Norden, den Höhen des Apennin im Südwesten und den fruchtbaren Ebenen im Süden, mit stillen Naturparks und einer üppigen mediterranen Vegetation, die im milden Klima der prächtigen Seen Oberitaliens gedeiht, zeichnen die Lombardei aus. Diese wirtschaftlich bedeutende Region wartet zudem mit einer Fülle an Kunst-und Bauwerken auf -Zeugen einer bewegten Geschichte, die in vielen kleinen Ortschaften sowie in bedeutenden Städten wie Mailand, Pavia, Cremona, Mantova, Brescia und Como sorgfältig bewahrt werden.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 9 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100260
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Italien

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise Mailand
Flug von Deutschland in die Metropole Mailand. Nach Ankunft Transfer vom Flughafen zum Hotel, das zwischen Mailand und Bergamo liegt und für 8 Übernachtungen Ihr Zuhause sein wird. Der Rest des Tages ist frei, Abendessen im Hotel.

Hotelbeschreibung:
Die Schlossanlage, in der sich das Hotel befindet, soll in der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts als Befestigungsanlage errichtet worden sein und ist heute zu einem eleganten Relais umgebaut. Es befindet sich an einem malerischen Ort, ca. 50 km von Mailand und 10 kg von Bergamo entfernt. Die großen, geschmackvoll eingerichteten Zimmer sind mit modernen Annehmlichkeiten wie Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Minibar, Telefon und TV ausgestattet. Das Schloss ist von einem großen Park mit vielen Schatten spendenden Bäumen umgeben und alle Zimmer des Hotels bieten eine Aussicht auf diese schöne Grünanlage, in der sich auch ein überdachtes und geheiztes Schwimmbad befindet. Neben Restaurant, Bar und Konferenzraum gibt es im Hotel auch ein Solarium.

2. Tag: Voller Besichtigungstag in Mailand
Lernen Sie heute die Hauptstadt der Lombardei kennen. Es ist die wichtigste Industrie-und Handelsstadt sowie das Banken-und Verlagszentrum Italiens. Die ganztägige Stadtführung beginnt mit dem Mailänder Dom. Diese mit hellem Marmor verkleidete fünfschiffige Basilika ist ein Meisterwerk der späten Gotik und eines der größten und prächtigsten Gotteshäuser der Erde. Auffahrt mit dem Lift zur Dom-Terrasse, von der aus man einen wundervollen Blick auf die Stadt genießen kann. Die prächtige Arkadengalerie Vittorio Emanuele wird auch als der Salon Mailands bezeichnet und führt vom Domplatz zur Piazza della Scala mit dem bekannten Opernhaus. Individuelle Mittagspause. Am Nachmittag Fortsetzung der Führung mit Besuch der Pinacoteca Ambrosiana. Diese Gemäldegalerie beherbergt Meisterwerke von Tizian, Tiepolo, Caravaggio und Leonardo da Vinci. Eine Besichtigung der Festung des Castello Sforzesco beschließt das Programm des Tages. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen.

3. Tag: Weiterer Besichtigungstag in Mailand
Erstes Ziel der heutigen Führung ist die Kirche Sant Ambrogio, die als Prototyp für die lombardische Romanik angesehen wird. Weiter zur Renaissance-Kirche Santa Maria delle Grazie. Außer der eindrucksvollen Architektur und den Freskomalerei ist Santa Maria delle Grazie für ein Gemälde im Refektorium weltberühmt: das Abendmahl von Leonardo da Vinci. Nach der individuellen Mittagspause geht es in das einstige Literaten-und Künstlerviertel Brera, das in verborgenen Ecken noch immer das intellektuelle Flair früherer Zeiten versprüht. Die Pinacoteca di Brera beherbergt eine der schönsten Kunstsammlungen Italiens. Anschließend können Sie den weltbekannten Modedistrikt um die Via Montenapoleone erkunden. Das heutige gemeinsame Abendessen wird in einem typischen Restaurant an den Navigli, den alten, noch erhaltenen Kanälen Mailands, eingenommen.

4. Tag: Abteien der südlichen Lombardei
Der ganze Tag ist dem Besuch von wundervollen Abteien gewidmet. Erstes Ziel der ganztägigen Ausflugsfahrt ist die Zisterzienserabtei in Chiaravalle, die von Bernhard von Clairvaux gegründet wurde. Über Vigevano, dessen monumentaler Renaissance-Platz, die Piazza Ducale, zur Kulisse des Palio zählt, Fahrt zur Abtei von Morimondo, ein mittelalterliches Zisterzienser-Mönchskloster. Gemeinsames Mittagessen in einem Restaurant. Am Nachmittag Fahrt zur weltberühmten Certosa di Pavia. Das 1396 gegründete Kartäuserkloster wurde im 15. Jh. im Renaissancestil vollendet. Die fantastische Fassade der Klosterkirche Madonna delle Grazie schmücken reiche Verzierungen. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen.

5. Tag: Cremona und Mantua
In Cremona, der Heimat von Monteverdi, lebten und arbeiteten Amati, Stradivari und Guarnieri und haben die Stadt des Geigenbaus, in der ab dem 16. Jh. hochwertige Instrumente, Violinen und Violoncelli gebaut wurden, weltberühmt gemacht. Mittelpunkt ist die Piazza del Comune mit dem Glockenturm Torazzo, dem Dom und der Loggia dei Militi. Nach der Stadtführung Zeit zur freien Verfügung und individuelle Mittagspause. Am Nachmittag steht die Stadt Mantua auf dem Programm. Lernen Sie auf der Stadtführung u.a. die Basilica di Sant Andrea an der Piazza delle Erbe kennen. Im kolossalen Palazzo Ducale können Sie dann in der Camera degli Sposi die berühmten Fresken von Mantegna bewundern. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen.

6. Tag: Ausflug Graubünden - Berninabahn - St. Moritz
Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach St. Moritz im Schweizer Kanton Graubünden. Dabei geht es mit der Berninabahn durch eine wundervolle Alpenlandschaft zum Fuß des Bernina Gletschers auf eine Höhe von 2200 Meter. Im berühmten Wintersportort St. Moritz gemeinsames Mittagessen in einem Restaurant und Zeit zur freien Verfügung. Rückfahrt über Sondrio, dem größten Ort des Veltlin. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Brescia und Bergamo
Vormittags Führung in Brescia.. Ein Spaziergang durch diese Stadt mit ihrem Domplatz, den zahlreichen schönen Plätzen und Palästen, den sehenswerten Monumenten und dem volkstümlichen Viertel Contrada del Carmine erweist sich wie eine Entdeckungsreise durch viele Epochen der Geschichte. Nach der individuellen Mittagspause folgt nachmittags eine Führung in der Stadt Bergamo, die malerisch am Fuß der Bergamasker Alpen liegt und die schon unter den Römern ein wichtiger Handelsplatz war. Die Stadt ist in eine moderne Unterstadt (Bergamo Bassa) und eine hochgelegene, mittelalterliche Oberstadt (Bergamo Alta) gegliedert, die von einer mächtigen venezianischen Stadtmauer umgeben ist. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen.

8. Tag: Comer See - Bootsfahrt - Stadt Como
Morgens Fahrt nach Colico. Hier beginnt eine Bootstour über den Comer See, der von den Bergen der Val Tellina und Val Chiavenna umgeben ist. In Tremezzo Besuch der prächtigen Villa Carlotta aus der Barockzeit. Gemeinsames Mittagessen in einem Restaurant. Danach geht es mit dem Boot weiter nach Como, das sich seinen Zauber und das mediterrane Ambiente bewahrt hat. Der Dom ist das Herz des historischen Zentrums, an ihn schließt das frühere Rathaus, der Broletto an. Nach einem Bummel entlang der Uferpromenade Rückfahrt zum Hotel, Abendessen.

9. Tag: Heimreise
Zur freien Verfügung bis zum Flughafentransfer. Rückflug von Mailand nach Deutschland.


Zurück