Zum Inhalt springen
Themenreise Gastronomie und Wein Das Baskenland - ein kulinarisches Paradies

Das Baskenland - ein kulinarisches Paradies

Themenreise Gastronomie und Wein

Reiseübersicht:

In gastronomischer Hinsicht ist das Baskenland ein Reiseziel erster Klasse. Eine Küsten- und Grenzregion, deren kulinarischer Reichtum und Vielfalt auf die Vermischung der Seemannstraditionen und des Lebens in den Bergen mit einer modernen Küche erstklassiger Qualität zurückzuführen ist, und der sich in den letzten Jahrzehnten mit dem Erscheinen der so genannten Nueva Cocina Vasca, der baskischen Nouvelle Cuisine, herausgebildet hat. Vor allem ist er aber wohl zurückzuführen auf den Charakter der Basken mit ihrer großen Treue zur Tradition und der Liebe zu gutem Essen, um das sich ein Großteil des Soziallebens dreht. Es gibt keine andere Region in Europa mit einer so hohen Dichte an Restaurants, die mit Michelin-Sternen ausgezeichnet sind. Weltweit so bekannte Chefs wie Juan Mari Arzak, Martín Berasategui und Pedro Subijana haben diese Gegend als Standort ihrer Restaurants auserkoren. Eine Eigenheit des Baskenlandes sind die berühmten Pintxos, kleine Köstlichkeiten der Haute Cuisine, die auf dem Tresen vieler Bars ausgestellt werden. Einige sind einfach, andere dieser winzigen Portionen jedoch haben einen solchen Grad von Raffinesse erreicht, dass man schon von einer Küche im Miniaturformat spricht. Und die besten Weine dazu werden in den Weinorten entlang der Küste und in dem Gebiet Rioja Alavesa produziert.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 5 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100349
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Spanien
Themenreise

Reiseverlauf:

1. Tag: Hinflug Bilbao
Flug von Deutschland nach Bilbao. Je nach Ankunftszeit orientierende Stadtrundfahrt auf dem Weg zum Hotel. Bilbao ist die größte Stadt des Baskenlandes und eine der wichtigsten Städte im Grünen Spanien. Die Metropole liegt am Zusammenfluss von Nervión und Ibaizabal, nur knapp 15 km vor deren Mündung in den Golf von Biskaya. Als gegen Ende des 19 Jh. die ersten Eisenhütten und Schiffsbauunternehmen gegründet wurden, erlebten Handel und Bankwesen eine erste Blüte. Nach dem Niedergang der Schwerindustrie erfand sich die Stadt neu: Es entstanden moderne architektonische Highlights aus Glas und Stahl, die sich perfekt ins Stadtbild eingepasst haben und die historischen Bauten auf harmonische Weise ergänzen. Als Einstimmung auf die kommenden Tage erwartet Sie ein besonderes Willkommens-Abendessen mit baskischen Spezialitäten z.B. im Restaurant Larruzz oder alternativ unternehmen Sie eine geführte Pintxos-Tour durch verschiedene Pintxos-Bars, die typische Abendbeschäftigung der Basken.

2. Tag: Bilbao / Guggenheim Museum / Pintxos-Kochkurs
Zu den Höhepunkten eines Aufenthalts in Bilbao zählt zweifellos der Besuch des Guggenheim-Museums. Das nach Plänen des amerikanischen Architekten Frank O. Gehry errichtete Museum zählt zu den wichtigsten Beispielen avantgardistischer Architektur des 20. Jh. weltweit. Der spektakuläre Bau aus Titan, Glas und Kalkstein beherbergt schwerpunktmäßig Sammlungen moderner sowie zeitgenössischer Kunst. Auf Wunsch organisieren wir gerne ein Mittagessen im Restaurant Bistro Guggenheim. Oder ganz edel: im Restaurant Nerua. Im Innenbereich des Museums arbeitet eines der kreativsten Küchenteams des Landes, das von Josean Martínez Alija geleitet wird, den die gesamte Fachkritik einstimmig als einen der bedeutendsten Küchenchefs in der internationalen kulinarischen Szene bezeichnet. Nachmittags zeigt Ihnen Ihr Stadtführer die Siete Calles, wie die Altstadt Bilbaos auch genannt wird. Sie besuchen die Kathedrale, die dem Apostel Jakob, dem Schutzpatron der Stadt, geweiht ist. Die Kirche liegt an der Küstenroute des Jakobswegs und das heutige Gebäude entstand über einer Pilgerkapelle. Die Tour führt u.a. zum Ribera-Markt, 1929 erbaut und mit seinen 10 000 Quadratmetern die größte überdachte Markthalle ganz Europas. Dieser einzigartige Lebensmittelmarkt mitten in der Altstadt besticht nicht nur durch seine prächtigen Glasfenster, sondern auch durch sein ausgezeichnetes Angebot an Fischen und Meeresfrüchten. Der weitere Stadtrundgang zeigt Ihnen u.a. noch das von der Pariser Oper inspirierte Arriaga-Theater und die Zubizuri-Brücke des spanischen Architekten Santiago Calatrava. Ein besonderes Abendessen: Pintxos-Kurs und Verkostung. Zuerst werden die kleinen Köstlichkeiten gemeinsam zubereitet und anschließend zu Wein verkostet.

3. Tag: Ausflug San Sebastián / Getaria / Besuch Weinkellerei / Sidreria
Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug nach San Sebastián. Bei Ankunft in Donostia, wie San Sebastián auf Baskisch heißt, machen Sie zunächst eine kleine Stadtrundfahrt. Die Stadt erstreckt sich entlang mehrerer Buchten, die von Promenaden und eleganten Gebäuden gesäumt sind und an die Vergangenheit San Sebastiáns als mondänes Seebad erinnern. Berühmt ist vor allem die muschelförmige Concha-Bucht. Der Nachbarstrand Ondarreta wird stadtauswärts vom Monte Igeldo begrenzt. Am Fuße dieses Berges steht die berühmte Skulptur Der Windkamm von Eduardo Chillida. Bei einem Stadtrundgang lernen Sie dann die Altstadt genauer kennen. Genießen Sie z.B. im Restaurant La Perla direkt am berühmten Concha-Strand ein leichtes Mittagessen. Auf der Rückfahrt nach Bilbao machen Sie Halt in Getaria, einem kleinen Fischerdorf. Hier besuchen Sie z.B. die Kellerei Urki, wo Sie natürlich auch den sehr trockenen, leicht moussierenden baskischen Weißwein Txakoli zu einem Aperitif verkosten dürfen. Am Abend Besuch einer traditionellen Sidrería, einer der ursprünglichen Produktionsstätten des lokalen Apfelweins Sidra, in denen man die typisch baskische-rustikale Küche serviert bekommt. Man sitzt an großen Holztischen, isst Klippfisch, T-Bone-Steak, Käse und Quittenmus mit Nüssen, und zu Trinken gibt es natürlich Sidra direkt aus den Holzfässern.

4. Tag: Ausflug La Rioja / Kellereiführung / Laguardia / Vitoria / Michelin-Menu
Der heutige Ausflug bringt Sie in den baskischen Teil der Weingegend Rioja, in die Rioja Alavesa. Zunächst besichtigen Sie die berühmte, von Stararchitekt Frank O. Gehry entworfene Kellerei Marqués de Riscal, an die ein Luxushotel angeschlossen ist. Bei einer Führung erfahren Sie Interessantes zur Geschichte des Weinbaus in dieser Gegend. Natürlich kommen Sie auch in den Genuss der hier gekelterten Weine. Im Anschluss lockt ein gemütlicher Bummel durch das historische Städtchen Laguardia. Die Gegend ist berühmt für die Spezialität Lechal - dem zarten Milchlamm. Gerne organisieren wir ein Mittagsmenü. Auf der Rückfahrt nach Bilbao besuchen Sie Vitoria-Gasteiz, das den Titel Umwelthauptstadt Europas bekommen hat als Anerkennung einer gelungenen Stadtplanung, die historisches Kulturerbe gekonnt mit modernem Städtebau vereint. Besonders beeindruckend ist die Kathedrale Santa María. Das imposante Bauwerk war im Mittelalter in die Festungsmauer der Stadt integriert und inspirierte den britischen Schriftsteller Ken Follett zu seinem Roman Die Tore der Welt. Ebenfalls sehenswert ist die neugotische Kathedrale María Inmaculada sowie der spätgotische Stadtpalais Palacio de Villa Suso. Rückfahrt nach Bilbao. Für den heutigen Abend empfehlen wir ein Abschiedsabendessen im Restaurant Zortziko von Chefkoch Daniel Garcia, 1 Michelin-Stern. Auch hier bietet sich die Möglichkeit, bei einem Show-Cooking mehr über die baskische Küche zu erfahren oder sogar selbst Hand bei der Zubereitung der Delikatessen anzulegen.

5. Tag: Rückflug
Freizeit bis zum Transfer zum Flughafen und Heimreise.


Zurück