Zum Inhalt springen
Vielfältige Metropole an der Ostsee Danzig

Danzig

Vielfältige Metropole an der Ostsee

Reiseübersicht:

Im 16. und 17. Jh., im goldenen Zeitalter von Danzig, wurde die Stadt zu einer der reichsten in Mitteleuropa. Aus dieser Zeit stammen viele der Prunkbauten, die bis heute die Besucher begeistern. Doch nicht nur das reiche architektonische Erbe wird Thema dieser Städtereise sein, sondern auch die politische Vergangenheit. Geschichtsträchtige Orte sind die ehemalige Leninwerft, wo der Aufstand der Gewerkschaft Solidarnosc begann und das Ende des Ostblock einleitete, sowie die Westerplatte, wo die ersten Schüsse des Zweiten Weltkrieges fielen. Auch das literarische Erbe der Stadt kommt nicht zu kurz: Folgen Sie den Spuren von Günter Grass durch den Stadtteil Langfuhr. Das Geburtshaus des Literatur-Nobelpreisträgers findet sich dort ebenso wie eine Skulptur für seinen Blechtrommler Oskar Matzerath.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 6 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100181
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Osteuropa

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise
Flug nach Danzig, Polens größte und schönste Stadt an der Ostsee. Bei einem ersten Bummel spüren Sie gleich die lebendige Atmosphäre in der Altstadt, in der sich zahlreiche Restaurants sowie unzählige Galerien und Bernsteingeschäfte befinden.

2. Tag: Danzig Altstadt - das Danzig des Günter Grass - Orgelkonzert
Bei der heutigen Stadtführung besichtigen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten Danzigs. In der Altstadt sind besonders der Lange Markt, der Artushof sowie der Neptunbrunnen einen Besuch wert. Besonders imposant ist die Marienkirche, eine der größten Backsteinkirchen der Welt. Maritim geht es auf der Uferpromenade zu, wo Besucher mit dem Krantor das Wahrzeichen der Stadt bestaunen. Einer der berühmtesten Söhne der Stadt ist der Schriftsteller Günter Grass, der in Danzig geboren wurde und dessen mit dem Nobelpreis ausgezeichneter Erfolgsroman Die Blechtrommel ebenfalls in Danzig spielt. Im Stadtteil Langfuhr lebte die Romanfigur Anna Bronski mit ihrem Enkel Oskar, der Hauptfigur in der Blechtrommel. Im richtigen Leben betrieb der Vater von Günter Grass hier einen Kolonialwarenladen, ebenso wie der Vater des kleinen Oskar Matzerath. Sie sehen weitere Schauplätze der Blechtrommel bevor Sie in den Stadtteil Oliwa fahren, wo Sie die herrliche Basilika besichtigen und an einem beeindruckenden Orgelkonzert teilnehmen.

3. Tag: Ostseeflair und Hafenrundfahrt
Nach dem Frühstück starten Sie zu einem Ausflug in die Nachbarstädte Gdingen und Zoppot, die gemeinsam mit Danzig die so genannte Dreistadt bilden. Während in Gdingen vor allem die mächtige Hafenanlage beeindruckt, ist Zoppot ein mondäner Ostseekurort. Badegäste flanieren hier über den Prachtboulevard zur längsten hölzernen Ostseemole. Außerdem wurde in Zoppot der exzentrische Schauspieler Klaus Kinski geboren, dessen Wohnhaus Sie von der Straße aus sehen. Zurück in Danzig unternehmen Sie eine Schifffahrt durch den Hafen, um die Stadt aus einer anderen Perspektive zu erleben. Das Abendessen nehmen Sie heute in einem Altstadtrestaurant ein.

4. Tag: Danzig die Wiege der Solidarnosc
Stadtführung in Danzig - Thema Politik. Sie besuchen u.a. die Westerplatte, wo das Kriegsschiff Schleswig Holstein die ersten Schüsse im 2. Weltkrieg abfeuerte. Ein weiterer Schwerpunkt ist die zu Weltruhm gekommene Danziger Werft - die Wiege der Solidarnosc. Erstmals 1970 und dann später in den 1980er Jahren protestierten die Werftarbeiter unter Führung des späteren polnischen Staatspräsidenten Lech Walesa gegen das kommunistische Regime. Der Aufstand gipfelte im Niedergang des Ostblocks und dem Fall des Eisernen Vorhangs. Sie besuchen die Ausstellung über die Entwicklung der Solidarnosc - von der illegalen Gewerkschaft bis hin zur Regierungspartei. Des weiteren ist ein Besuch in der Kirche der Heiligen Brigitte geplant, die zum Zufluchtsort der streikenden Werftarbeiter wurde und in der sich heute zahlreiche Erinnerungsstücke an die Protestaktionen befinden.

5. Tag: Bernstein - das Gold der Ostsee
Die Stadt Danzig ist besonders stolz auf ihren Bernstein und überall finden Sie Geschäfte, in denen Souvenirs und Schmuck aus Bernstein angeboten werden. Eine ganz neue Attraktion ist das auf der Sobieszewo-Insel gelegene Bernsteinzentrum. Hier zeigt man Ihnen einen multimedialen Vortrag über den Abbau und die Gewinnung von Bernstein, wie man seinen Wert bestimmt und welche unterschiedliche Arten es gibt. In der Schauwerkstatt, einer Bernsteinschleiferei, können Sie selbst Hand anlegen oder den Experten bei der Arbeit einfach nur über die Schulter schauen. Selbstverständlich sind im Zentrum auch diverse kostbare Schmuckstücke aus Bernstein ausgestellt. Anschließend führt ein Ausflug tief in die Danziger Bucht. Die Ortschaft Jantar ist bekannt für ihr schier grenzenloses Bernsteinvorkommen und deshalb Austragungsort der alljährlich stattfindenden Weltmeisterschaften im Bernsteinsammeln. Rückfahrt nach Danzig.

6. Tag: Heimreise
Je nach Flugzeit noch freie Zeit in Danzig bis zum Transfer zum Flughafen, Rückflug.


Zurück