Zum Inhalt springen
 Dänemark - Land der Hygge

Dänemark - Land der Hygge

Gruppenreise

Reiseübersicht:

Lassen Sie sich vom Königreich Dänemark verzaubern! Das Land des Märchendichters Hans Christian Andersen hat viel Interessantes zu bieten: Neben den reizvollen Küstenlandschaften befinden sich besonders auf Seeland prächtige, von herrlichen Parkanlagen umgebene Herrensitze und Königsschlösser. In ganz Dänemark findet man kleine hübsche Marktorte mit schönen alten Dorfkirchen. Viele vorgeschichtliche Stätten und ein große Vielfalt von Museen machen Dänemark zu einem kulturellen Leckerbissen. Auf der Insel Fünen wandeln Sie auf den Spuren des Märchendichters Hans Christian Andersen und lernen einige bedeutende Museen kennen. Einen wichtigen Teil der Reise stellt die Hauptstadt Kopenhagen dar, das mit seinen Schlössern, Museen, Parks und Kanälen oft das Venedig des Nordens genannt wird. Erleben Sie die Gemütlichkeit und Gelassenheit, die die Bürger zu den glücklichsten der Welt macht, und entdecken Sie die geheime Zutat ihres Glücksrezepts: Hygge. Auf Wunsch Zwischenübernachtung auf Ihrer Anreise.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 9 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100209
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Skandinavien

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise Ribe - Esbjerg
Fahrt über die dänische Grenze und weiter zur Nordseeküste. Interessant ist die Fahrt über die Deiche, die das flache Hinterland vor den Fluten beschützen. Stopp in Ribe, die älteste Stadt Dänemarks und alter Wikingerhandelsplatz mit prächtigem Dom und idyllischen Kopfsteingassen mit Fachwerkhäusern. Weiterfahrt nach Esbjerg, eine verhältnismäßig moderne Stadt mit großem Fischereihafen und interessanten Fischereimuseum. Durch die Lage in der Nähe des Nationalparks Wattenmeer (UNESCO Weltkulturerbe) ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten für einzigartige Naturerlebnisse. Das Luftballett Schwarze Sonne (Flugformationen von Starenschwärmen) ist wohl das bekannteste. Auch die Kultur ist in Esbjerg vertreten. Mit der Riesenskulptur Mensch am Meer heißt Esbjerg die Besucher willkommen. Esbjerg bietet reizvolle Kunst und Architektur - die Architekten Jørn und Jan Utzon haben das Musikhaus entworfen - und interessante Museen, wie z.B. eines der interessantesten Kunstmuseen Dänemarks.

2. Tag: Esbjerg - Nordseeküste - Thisted
Sie folgen der Nordseestraße Richtung Norden und erleben die einzigartigen Dünenlandschaften. Machen Sie einen Abstecher zum Leuchtturm Nr. Lyngvig. Fahrt nach Nørre Vorupør mit senen kleinen Fischerbooten - ein herrliches Fotomotiv. Besuch der denkmalgeschützten Grabhügel aus der Steinzeit und der Bronzezeit. Hinzu kommen die herrliche Landschaft und vor allem der erste Nationalpark Dänemarks, Nationalpark Thy. Der Nationalpark umfasst Küste, Dünen, Dünenheide, Küstenschutzwälder und große Seen. Sie übernachten direkt am lieblichen Limfjord, bekannt für seine Blaumuscheln.

3. Tag: Thisted - Ebeltoft - Aarhus
Weiterfahrt quer durch Jütland ins malerische Ebeltoft. Die alte Handelsstadt spiegelt ein Stückchen von Dänemarks Geschichte durch mehrere Jahrhunderte wider. Hier gibt es schiefe Fachwerkhäuser, Kopfsteinpflaster und blühende Stockrosen, sehenswert sind vor allem das Rathaus, der alte Posthof und der Färberhof. Weiterfahrt nach Aarhus, europäische Kulturhauptstadt 2017, das Kultur- und Bildungszentrum von Mitteljütland. Stadtführung zur neuen Hafenfront mit der bekannten Bibliothek Dokk1, der Universität, dem Dom, dem Mittelalterviertel und dem königlichen Schloss, Marselisborg, Sommerresidenz des dänischen Monarchenpaares. Besuch im Freilichtmuseum die alte Stadt. Das berühmte Museum vermittelt einen guten Eindruck dänischen Stadtlebens des 17./18. Jahrhunderts. Fahrt zur Seenplatte und Besuch auf dem höchsten Berg Dänemarks Himmelberg mit schönen Rundblick.

4. Tag: Aarhus - Kolding - Odense
Erste Station heute ist Kolding mit seiner Mittelalterfestung. In Kolding lässt sich die Geschichte bis zum Jahre 1231 zurückverfolgen, im 13. Jh. begann der Bau der Festung Koldinghus. Anschließend geht es über die Lillebaeltsbrücke zur malerischen Insel Fünen. Ziel ist Odense, die Geburtsstadt des Märchendichters Hans Christian Andersen.

5. Tag: Odense
Besichtigung von Odense. Die schöne Domkirche gilt als die bedeutendste gotische Kirche Dänemarks. Besuch im H.C. Andersen Hus, in dem der berühmteste Sohn der Stadt geboren wurde. Hier kann man Exponate aus dem Leben des Schriftstellers besichtigen. Seine Kindheit verlebte er im Barndomshjem, das ein gutes Bild vom Alltagsleben der kleinen Leute zu Beginn des 19. Jh. vermittelt. Nächster Programmpunkt ist der ehemalige Münzhof, der als ein interessantes kulturhistorisches Museum umgestaltet wurde. Anschließend werden Sie das hervorragende Carl-Nielsen-Museum besichtigen, in dem Sie eine Ausstellung über Leben und Werk des großen dänischen Komponisten sehen können. Besuch des bemerkenswerten Freilichtmuseums Fünisches Dorf. Bauernhäuser, Mühlen und diverse Handwerksstätten veranschaulichen sehr gut den dörflichen Alltag im 18. und 19. Jh.

6.Tag Schloss Egeskov - Insel Tasinge - Valdemars Schloss - Faaborg
Ausflugsfahrt zunächst zum Schloss Egeskov, die am besten erhaltene Wasserburg Europas aus der Renaissancezeit. Das Schloss wurde auf einem Wald von Eichenpfählen mitten in einem See errichtet. Weiterfahrt zur Insel Tasinge. Bummel durch das idyllische Örtchen Troense mit seiner malerischen Dorfstraße. Anschließend geht es weiter zum nahe gelegenen Valdemars Schloss. Das Schloss wurde 1639 von König Christian IV. erbaut. Weiterfahrt nach Faaborg, eine reizvolle Kleinstadt mit ihren verwinkelten Straßen und gut erhaltenen alten Gebäuden. Sehenswert ist besonders ein Rest der alten Stadtbefestigung und die Nikolaikirche. Anschließend geht die Fahrt weiter zur Rundkirche in Horne. Rückfahrt nach Odense.

7.Tag: Odense - Große-Belt-Brücke - Roskilde - Kopenhagen
Besuch in der interessanten Museumsanlage Brandts Klaedefabrik, in dem sich ein Grafisches Museum und ein Museum für Fotokunst befinden. Fahrt über Ladby, wo ein 22 Meter langes Wikingerschiff gefunden wurde, nach Kerteminde. Das schön gelegene Fischerstädtchen besitzt zahlreiche alte Häuser und hübsche Gässchen. Anschließend Weiterreise nach Nyborg. Mittags eindrucksvolle Fahrt über die Große-Belt-Brücke, die in 18 Kilometern Ost- und Westdänemark miteinander verbindet. Weiter nach Roskilde, eine der ältesten Städte Dänemarks. Vor über 1000 Jahren legten die Wikinger hier einen Handelsplatz an, der sich zu einer bedeutenden Stadt entwickelte. Besuch im Dom, eine prächtige rote Backsteinkathedrale, die als eines der bedeutendsten Bauwerke Dänemarks gilt. Sie wurde auf die Liste der Weltkulturgüter der UNESCO aufgenommen. Ein Besuch wert ist auch das Wikingerschiffsmuseum. Anschließend Weiterreise nach Kopenhagen.

8. Tag: Aufenthalt Kopenhagen
Kopenhagen ist schon mehrfach als Lebenswerteste Stadt der Welt ausgezeichnet worden. Gründe dafür sind unter anderem die spannende Architektur, die die dänische Hauptstadt vielerorts prägt, die vielen Grünflächen und der saubere Hafen, in dem man sogar baden kann. Kopenhagen ist jung - und gleichzeitig historisch. Während einer Stadtführung erleben Sie die Sehenswürdigkeiten: das Königsschloss Amalienborg, im 17. Jh. erbaut und einer der beeindruckendsten Rokoko-Bauten Dänemarks, das neue Opernhaus und die kleine Statue der Meerjungfrau, die 2013 ihren 100. Geburtstag feierte. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung - oder Sie machen einen Ausflug zu den Schlössern nördlich von Kopenhagen, oder über die spektakuläre Øresundbrücke nach Schweden zur Mittelalterstadt Malmö. Besuchen Sie am Abend den weltberühmten Vergnügungspark Tivoli.

9. Tag: Heimreise von Kopenhagen
Über die Vogelfluglinie Rodby/Puttgarden bzw. Gedser/Rostock treten Sie die Heimreise an.

Auf Wunsch Zwischenübernachtung auf Ihrer Heimreise.


Zurück