Zum Inhalt springen
Spannende Architektur und hochkarätiger Kunstgenuss Chicago

Chicago

Spannende Architektur und hochkarätiger Kunstgenuss

Reiseübersicht:

Chicagos vielfältige Bevölkerung hat eine Stadt gebaut, die geprägt ist von einer erstaunlichen Architektur, von Jazz und Blues, preisgekrönten Zeitungen, Universitäten voller Nobelpreisträger, wegweisenden Wirtschafts- und Kultureinrichtungen und einer stolzen, wenngleich turbulenten politischen Tradition. Auch Barrack Obama lebte und arbeitete hier 20 Jahre. Reich an Geschichte und bekannt für seine Architektur, wird die drittgrößte Stadt der USA als eine der schönsten Weltstädte eingestuft. Ach die Kunstszene braucht sich nicht hinter New York mit seinen großen Museen zu verstecken.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 7 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100270
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Amerika

Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen in Chicago!
Flug von Frankfurt nach Chicago. Nach Ankunft begrüßt Sie Ihre deutschsprachige Reiseleitung und begleitet Sie beim Transfer zum Hotel. Am Abend gemeinsames Abendessen im Hotel oder in einem Restaurant der Wahl.

2. Tag: Stadtrundfahrt Chicago inkl. Auffahrt 360 Chicago
Heute steht eine ganztägige Stadtrundfahrt durch Chicago mit Ihrem Guide auf dem Programm. Die Stadt, die von den Amerikanern auch Windy City genannt wird, ist direkt am Michigan See gelegen. Sie sehen unter anderem die Crown Hall, den Lake Point Tower, den Willis Tower, das Art Institute, die Universität und das Planetarium. Einen besonders schönen Blick auf die Stadt haben Sie vom 360 Chicago (ehemals Hancock Observatory), die Aussichtsplattform ist in der 94. Etage. Im Lincoln Park spazieren Sie entlang des Lake Michigan, wo Sie Statuen von Lincoln, das Governer Oglesby State Monument und vieles mehr bewundern können.

3. Tag: Führung historische Hochhausarchitektur / Bootsfahrt Architectural River Cruise
Am Vormittag erkunden Sie Chicagos frühe Hochhaus-Architektur (1870 - 1930). Chicago ist die architektonisch bedeutendste Stadt der Vereinigten Staaten, die besonders geprägt wurde durch die Neugestaltung nach dem großen Brand im Jahre 1871. Auf diesem hochinteressanten Spaziergang erfahren Sie viel über die Anfänge des Architektur-Booms, beginnend mit der Chicago School of Architecture, bis in die frühen Jahre des 20. Jahrhunderts. Die Tour schließt unter anderem die folgende Gebäude ein: das Chicago Board of Trade Building - ein Gebäude im Art Deco Stil, das Auditorium Building - ein Meisterwerk von Louis Sullivan und The Rookery - ein unter Denkmalschutz stehendes Gebäude. Die Führung gibt spannende Einblicke in die Stadt am großen Lake Michigan. Im Anschluss erfolgt eine Bootsfahrt auf dem Fluss: Diese 90-minütige Schifffahrt über den Chicago River zählt sicherlich zu den Highlights in Chicago. Sie fahren über Chicagos Wasserstraßen (ohne den Lake Michigan) und erleben die Stadt aus einer ganz anderen Perspektive. Über 50 architektonische Highlights werden gezeigt, während ein Experte geschichtliche und architektonische Hintergründe gibt. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung.

4. Tag: Tagesausflug nach Oak Park
Der heutige Ausflug führt in einen Vorort von Chicago und widmet sich zunächst dem Werk des weltberühmten Architekten Frank Lloyd Wright. Zusammen mit Ihrem Guide fahren Sie zum Stadtteil Oak Park, der außerhalb des Downtown-Bereichs liegt. der erste Besuch gilt dem Frank Lloyd Wright House & Studio. Dieses historische Gebäude zeigt Arbeitsstätte und Wohnhaus des berühmten Architekten, sowie einige weitere große Werke feinster amerikanischer Architektur. In Oak Park befinden sich neben dem Haus des Architekten 25 weitere Gebäude, die nach seinen Entwürfen entstanden. Mit der Besichtigung des Unity Temple sehen Sie ein von Frank Lloyd Wright im Jahre 1905 entworfenes Gebäude, welches von ihm selbst als kleines Juwel bezeichnet wurde. Als nächstes besuchen Sie das Geburtshaus von Ernest Hemingway. In dem heutigen Museum sehen Sie seltene Fotos aus der Kindheit des berühmten Schriftstellers, sowie Auszüge aus seinen Tagebüchern und frühen Werken. Auf Wunsch kann während der Tour ein Mittagessen organisiert werden.

5. Tag: Führung moderne Hochhausarchitektur / Besuch Art Institute of Chicago
Heute Vormittag machen Sie einen Streifzug durch die zeitgenössische Architektur (1950 - heute). Ab den 1950-er Jahren haben internationale, moderne und postmoderne Bewegungen Einzug in die Architektur Chicagos gehalten. Bei einer Führung wird Ihnen Chicagos neuere Architektur näher gebracht. Ein Highlight ist das James R. Thompson Center. Für den Nachmittag ist ein Besuch im Art Institute of Chicago geplant. Das Museum befindet sich in einem klassizistischen Gebäude an der Einkaufsmeile Michigan Avenue. Es wurde 1893 mit den Spenden kunstliebender Geschäftsleute gegründet. So kam ein beeindruckender Bestand von heute mehr als 250.000 Werken zusammen, von denen nur ein Bruchteil im Museum gezeigt werden kann. Die Sammlung reicht von chinesischen Bronzearbeiten bis zu Andy Warhols Mao, von afrikanischen Schnitzereien bis zu Georgia OKeeffes avantgardistischen Landschaftsmalereien aus New Mexiko.
Alternativ kann auch das Museum of Contemporary Art (MCA) besucht werden. Es ist in einem vierstöckigen Gebäude des Berliner Architekten Josef Paul Kleihues untergebracht. Hier kann man Werke der wichtigsten Vertreter der zeitgenössischen Kunst finden: Joseph Beuys, Alexander Calder, Marcel Duchamp, Jasper Johns, Jeff Koons, Bruce Nauman, Sigmar Polke und Cindy Sherman, u.a. Gemeinsames Abschieds-Abendessen in einem Restaurant.

6. Tag: Abreise
Frei Zeit bis zum Transfer zum Flughafen, Rückflug.

7. Tag
Ankunft in Frankfurt. Heimreise.


Zurück