Zum Inhalt springen
 Architektur und Kunst - 100 Jahre Bauhaus

Architektur und Kunst - 100 Jahre Bauhaus

Gruppenreise

Reiseübersicht:

Das 1919 von Walter Gropius in Weimar als Kunstschule gegründete Staatliche Bauhaus hat wie keine andere Institution in Deutschland Kunst, Design und Architektur des 20. Jahrhunderts beeinflusst. Der Bauhaustil löste die Architektur der vergangenen Jahrhunderte ab und gilt heute weltweit noch als Vorbild für modernes und geradliniges Bauen. Die Faszination für das Bauhauskonzept ist auch heute noch ungebrochen. Vor allem an den historischen Wirkungsstätten des Bauhauses in Weimar (1920-1925), Dessau (1926-1932) und Berlin (1932-1933) erinnern Museen, eine Universität, Forschungseinrichtungen, Archive und restaurierte Architektur an dieses kulturelle Erbe.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 6 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100167
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Deutschland

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise Weimar
Fahrt von Ihrem Heimatort nach Weimar. Je nach Ankunftszeit Stadtrundgang durch das klassische" Weimar. Goethe, Schiller sind genauso wie die Bauhausbewegung unzertrennlich mit dieser Stadt verbunden. Im Jahre 1998 wurde Weimar aufgrund seiner großen kunsthistorischen Bedeutung in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.

2. Tag: Weimar
Mit Ihrem Reiseleiter folgen Sie den Spuren Henry van de Veldes durch Weimar. Henry van de Velde - europaweit eine schillernde Gestalt des Kunstgeschehens seiner Zeit - zog 1902 nach Weimar und baute hier die Kunstgewerbeschule auf, einer der Vorläufer des späteren Staatlichen Bauhauses. Neben seiner Lehrtätigkeit erfüllt erzahlreiche Bauaufträge. In keiner anderen Stadt sind so viele Bauwerke van de Veldes nahezu unverändert erhalten. Seine beeindruckenden architektonischen Leistungen lassen sich heute noch besichtigen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Werfen Sie einen Blick in die berühmte Anna Amalia Bibliothek, besichtigen Sie Goethes Wohnhaus am Frauenplan, spazieren Sie durch den romantischen Park an der Ilm oder entspannen Sie in einem der zahlreichen Straßencafés.

3. Tag: Weimar
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des frühen Bauhauses. Ihr Reiseleiter entführt Sie zu den Lebensstationen einiger Baushausprotagonisten. Zudem gehören ein Besuch ehemaliger Unterrichtswerkstätten im heutigen Hauptgebäude der Bauhausuniversität und das Denkmal der März gefallenen von Walter Gropius zum Rundgang. Anschließend wird das Bauhausmuseum besichtigt. Es verfügt über eine der weltweit größten Bauhaus-Sammlungen. Aus diesen umfangreichen Beständen im Besitz der Kunstsammlungen zeigt das Bauhaus-Museum ständig rund 500 repräsentative Arbeiten und vermittelt einen Einblick in die Kunst- und Kunstschulentwicklung in Weimar, in deren Mittelpunkt das Bauhaus von 1919 bis 1925 stand. Rest des Tages zur freien Verfügung. Nutzen Sie doch die Gelegenheit, eine Aufführung im Deutschen Nationaltheater zu besuchen. Nachdem 1791 Goethe die Leitung des Hoftheaters übernommen hatte, erlangte das Weimarer Theater Weltruhm. Oder schauen Sie sich das Haus Am Horn als berühmtestes Zeugnis des Bauhauses in Weimar an. Es entstand als Musterhaus nach dem Entwurf von Georg Muche in nur 4-monatiger Bauzeit.

4. Tag: Dessau-Rosslau
Heute heißt es Koffer packen und Weiterfahrt nach Dessau-Rosslau. In Dessau hat die Bauhausbewegung die meisten Spuren hinterlassen. Nach dem Umzug 1925 von Weimar nach Dessau erzwangen die Nationalsozialisten 1932 die Schließung des Bauhauses Dessau. Das Gebäude wurde im Krieg beschädigt und anschließend notdürftig nutzbar gemacht. Bauhausgebäude und Meisterhäuser wurden 1996 von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen. Während Ihrer Führung besichtigen Sie das Bauhaus Dessau, welches heute als Sitz der Bauhaus Stiftung dient. Anschließend geht es weiter zu den Meisterhäusern. Zeitgleich mit dem Bauhausgebäude entstand eine kleine Siedlung mit drei Doppelhäusern für die Bauhausmeister und einem Einzelhaus für den Direktor des Bauhauses. Diese Häuser dienten als Wohn- und Atelierhäuser für die am Bauhaus tätigen Lehrer, die "Meister" genannt wurden. Das Einzelhaus für den Direktor wurde im Krieg ebenso zerstört wie die ihm nächstgelegene Doppelhaushälfte. Im Jahr 1996 wurden die noch vorhandenen Meisterhäuser ebenso wie das Bauhausgebäude von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Am späteren Nachmittag Führung durch die Bauhaussiedlung Dessau-Törten mit einer Ausstellung zur Geschichte der Siedlung, verschiedenen Haustypen, Besichtigung einer Musterwohnung. Besonderer Höhepunkt ist das einzige im Originalzustand erhaltene Gebäude der Siedlung, Haus Anton. Der Abend steht für eigene Unternehmungen zur Verfügung, z.B. Besuch des Anhaltischen Theaters.

5. Tag: Berlin
Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Reise weiter nach Berlin, wo Sie das Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung besuchen. In dem von Walter Gropius entworfenen Bau werden Geschichte und Wirkungen des Bauhauses (1919-1933) erforscht und präsentiert und es beherbergt die weltweit umfangreichste Sammlung zur Geschichte der Schule. Anschließend erwartet Sie ihr Reiseleiter zu einer Führung auf den Spuren des Bauhauses durch Berlin. Sie sehen z.B. die Neue Nationalgalerie - erbaut nach Plänen von Mies van der Rohe, die Siemensstadt, die Hufeisensiedlung Britz, die Weiße Stadt und die Gartenstadt Falkenberg.

6. Tag: Heimreise


Zurück